EARTH HOUR 2023 (-LICHT AUS-) AUCH IN SPROCKHÖVEL

Sprockhövel – Am Samstag, den 25. März 2023 um 20.30 Uhr, schalten Menschen, Städte und Unternehmen auf der ganzen Welt für 60 Minuten das Licht aus. Eine Abstimmung per Lichtschalter für den Erhalt unseres lebendigen Planeten und für den Klimaschutz. Das ist die Earth Hour. Und Sprockhövel ist mit dabei.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Gemeinsam mit dem WWF Deutschland will auch die Stadt Sprockhövel ein starkes Zeichen für mehr Klimaschutz und die Zukunft unseres Planeten setzen. Für 60 Minuten werden daher die Lichter des Rathauses ausgeschaltet. Auch Vereine und Unternehmen in Sprockhövel beteiligen sich an der Aktion und geben diese an ihre Belegschaft weiter: gartentyp, Bergbauaktiv Ruhr, die Anaxco GmbH, die Gospelsisters Hasslinghausen, der Kreis-Chorverband Ennepe-Ruhr-Nord, das Autohaus Garz, Christiane Jürgens Immobilien, Raiffeisen Hasslinghausen, das Handwerk Sprockhövel, Da Capos, die Schulz Lufttechnik GmbH, die Flüchtlingshilfe, der Kneipp Verein aktiv & gesund, der NABU und die Katholische Kirchengemeinschaft St. Januarius sind mit dabei.

Bürgermeisterin Sabine Noll (CDU) freut sich über die Teilnahme der Unternehmen und Vereine und bittet auch die Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger, sich zu beteiligen: „Mit dem symbolischen Lichtausschalten können am 25. März auch alle Sprockhövelerinnen und Sprockhöveler ein Zeichen für Klimaschutz und unseren lebendigen Planeten setzen.“

Die Earth Hour des WWF findet dieses Jahr bereits zum 16. Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern veranstaltet. In Deutschland endete die Earth Hour im letzten Jahr mit einer neuen Rekordbeteiligung: 663 Städte und Gemeinden nahmen offiziell an der weltgrößten Klima- und Umweltschutzaktion teil.