DIGITALE SCHULUNG FÜR PFLEGELOTSEN

Kreishaus in Schwelm (Foto: Strohdiek)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Freie Plätze meldet der Ennepe-Ruhr-Kreis für ein Schulungs- und Austauschangebot, das sich an Pflegelotsen in Unternehmen wendet. Es findet am Mittwoch, 30. September, von 11 bis 12 Uhr statt. Dabei zu sein ist denkbar einfach und gesundheitlich ohne jedes Risiko, die Veranstaltung findet online via Internet statt.

Die Referenten Christa Beermann und Jonathan Schlockermann, beide Mitarbeiter der Kreisverwaltung, beleuchten in den 60 Minuten aktuelle rechtliche Rahmenbedingungen sowie überregionale und regionale Hilfestrukturen. Zudem dient das virtuelle Treffen dem Austausch von Erfahrungen.

Pflegelotsen in Unternehmen sind für ihre Kolleginnen und Kollegen kompetente Ansprechpersonen, die oft selbst Erfahrung mit der Vereinbarkeit von Beruf und Pflege haben. Sie helfen pflegenden Angehörigen, Beratungs- und Unterstützungsangebote zu finden und sind gut mit Fachleuten vernetzt.

„Dieses Angebot und die Leistung der Pflegelotsen sind nicht zu unterschätzen und zahlen sich für die Unternehmen aus. Schließlich helfen die Lotsen dabei, zentrale Fragen rund um die Pflege schnell zu klären sowie Beratungs- und Unterstützungsangebote zügig zu finden. Damit sorgen sie dafür, dass pflegende Mitarbeiter den Kopf wieder für das frei haben, was im Beruf von ihnen verlangt wird“, macht Beermann deutlich.

Die Schulung für Pflegelotsen bietet der Kreis in mehreren, voneinander unabhängigen Bausteinen an. Eingeladen sind interessierte Pflegelotsen, die Basiskenntnisse erwerben oder auffrischen und sich mit anderen zur Praxis in Unternehmen und Kommunen austauschen wollen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine formlose Anmeldung per Email allerdings notwendig. Ansprechpartnerin dafür sowie für Rückfragen ist Christa Beermann, sie ist per Mail zu erreichen. 

Kommentar hinterlassen on "DIGITALE SCHULUNG FÜR PFLEGELOTSEN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: