DIESE EINSCHRÄNKUNGEN GIBT ES IN HATTINGEN AB HEUTE

Corona-Virus (Montage: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- NRW hat die Einschränkungen für das öffentliche Leben erneut verschärft und Ausführungsbestimmungen konkretisiert. Diese betreffen vor allem den Einzelhandel und die Gastronomie. Anlass sind drastisch gestiegene Corona-Fallzahlen im Land. Um die Ausbreitung zu stoppen oder wenigstens zu verlangsamen, wird das öffentliche Leben auch in Hattingen so weit wie möglich runtergefahren.

Gaststätten und Restaurants dürfen demnach frühestens um sechs Uhr öffnen und müssen spätestens um 15 Uhr wieder schließen. Bars, Diskotheken, Theater und andere Veranstaltungs- und Kultureinrichtungen bleiben vorerst geschlossen.

Alten- und Pflegeheime schränken den Besucherverkehr ein, um das Ansteckungsrisiko für Bewohner und Mitarbeiter zu minimieren. Diese Einschränkung kann bis zum völligen Besuchsverbot gehen. Menschen die aus Risikogebieten einreisen, haben nach ihrer Rückkehr auf jeden Fall ein 14-tägiges Betretungsverbot für Kindergärten, Tagespflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und andere sensible Bereiche zu beachten.

Messen, Spezial- und Trödelmärkte sind ab heute (18. März 2020) ebenso untersagt, wie Angebote von Freizeiteinrichtungen (Spieleparadiese etc.), außerdem ist das Betreten von Bolz- und Spielplätzen bis auf weiteres nicht mehr erlaubt. Der Trainingsbetrieb von Sportvereinen und Fitnessstudios ist schon seit gestern (17. März 2020) untersagt.

Einzelhandel bleibt teilweise geöffnet

NICHT schließen müssen folgende Bereiche: Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol-und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Reinigungen, Waschsalons, Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau-, und Tierbedarfsmärkte und Großhandel. Alle anderen Einzelhandelsgeschäfte müssen ab heute geschlossen bleiben.

Shoppingmalls und Zentren wie das Reshop-Carré dürfen nur öffnen, wenn sich dort Geschäfte befinden, die oben genannten Kategorien zuzuordnen sind.

Apotheken, Drogerien, Lieferdiensten des Groß- und Einzelhandels ist bis auf weiteres die Öffnung an Sonn- und Feiertagen erlaubt. In der Zeit von 13 bis 18 Uhr dürfen hier Kunden bedient werden. Diese Ausnahme gilt nicht an Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.

Touristen dürfen nicht in Hattingen übernachten

Veranstaltungen werden grundsätzlich nicht genehmigt. Dabei ist es egal, ob sie in Gebäuden oder unter freiem Himmel stattfinden. Das schließt ausdrücklich auch Demonstrationen ein. Bei Demonstrationen können in Einzelfällen Ausnahmen genehmigt werden.

Übernachtungen in Hotels sind nur noch zulässig, wenn sie beruflich nötig sind. Übernachtungen aus touristischen Gründen sind nicht mehr erlaubt. Reisebusreisen sind ab heute nicht mehr zulässig.

Islamverbände und Kirchen verzichten momentan freiwillig auf die Durchführung von Gottesdiensten.

[Stand: 18. März 2020, 8:39h]

10 Kommentare zu "DIESE EINSCHRÄNKUNGEN GIBT ES IN HATTINGEN AB HEUTE"

  1. Ich arbeite an der Kasse , wie ich jetzt gelesen habe , wird bei mir kein Test gemacht , wenn ich die typischen Symptome habe . Das ist doch witzig . Bis jetzt bin ich noch fit

  2. Carmen Kaniut | 18. März 2020 um 14:21 |

    Hallo,
    wie sieht es mit der Tafel in Hattingen aus? Geöffnet oder zu? Ich selbst bin nicht betroffen aber würde gefragt.
    Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Carmen Kaniut

  3. Die Maßnahmen sind wohl nicht zu vermeiden. Aber geteiltes Leid ist halbes Leid.
    Kommen Sie alle gut durch die Krise. Auch finanziell. Mit Hilfe hoffentlich!!

  4. Hallo ich befinde mich zurzeit in italie und seh was hier los ist . Die Maßnahmen reichen nicht . Waren hier auch am Anfang. Haben nur zeit verloren um die leite zu beruhigen. Ihr werdet sehen in einer Woche wird es Ausgangssperre geben und alle werden sich fragen warum nicht sofort . Warum so lange warten bis die Krankenhäuser und Friedhöfe sich füllen .

  5. Halbherzige Maßnahmen. In einer woche werden die Kranken sich vervierfachen wie in italien . Der selbe film .

  6. Kornelia Rutkowski | 19. März 2020 um 7:38 |

    Wie sieht es mit den leihbüchereien und den mahngebühren aus?

  7. Barteczko/Strohdiek | 19. März 2020 um 8:45 |

    Das ist hier erklärt. Rückgabe ist möglich, Säumnisgebühren werden aber nicht erhoben.
    https://ruhrkanal.news/stadtbibliothek-bleibt-vorerst-geschlossen/

  8. Wie sieht es mit Friseure aus

  9. Barteczko/Strohdiek | 19. März 2020 um 17:15 |

    Friseure müssen lt. Erlass des Landes NRW ausdrücklich NICHT schließen. Städte und Kreise können über die Anordnungen des Landes hinausgehen. (fs)

  10. Holger Ewe | 20. März 2020 um 2:18 |

    Leider wird in Einzelhandel viel zu spät reagiert, bis Mittwoch hab ich in keinem Rewe,Lidl oder anderen Laden Schutzmaßnahmen gesehen für z.b. Kassenpersonal. Wenn schon immer gesagt wird das alle in den Läden quasi unsere Versorgung regeln sollte da mehr drauf geachtet werden. Kunden sollten wo es geht nur mit Karte oder Handy bezahlen.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: