CORONA: INZIDENZWERT LEICHT GESTIEGEN

Die AHA-Regeln wurden erweitert (Grafik: Bundesregierung)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 6.763 bestätigte Corona-Fälle (Stand: Freitag, 8. Januar), von diesen sind aktuell 895 infiziert, 5.689 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 82 gestiegen, in den letzten drei Tagen mussten insgesamt 262 neue Infektionen registriert werden. Ein deutliches Plus im Vergleich zu den Vortagen. Zwischen dem 2. und 5. Januar hatte es nur 73 positive Testergebnisse gegeben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 117,55 (Vortag 104,9).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 81 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. 13 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 11 werden beatmet.

Die aktuell 895 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (12), Ennepetal (59), Gevelsberg (51), Hattingen (207), Herdecke (30), Schwelm (48), Sprockhövel (80), Wetter (47) und Witten (361).

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (124), Ennepetal (515), Gevelsberg (643), Hattingen (1.070), Herdecke (454), Schwelm (536), Sprockhövel (393), Wetter (369) und Witten (1.585).

Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 1.220 (Vortag 1.182) Personen im Kreis.

Fallzahlen am 8. Januar 2021 (Grafik: Ennepe-Ruhr-Kreis)

Die Zahl der Corona-Todesfälle ist seit gestern um 3 auf 179 gestiegen. Verstorben sind ein 83-jähriger Mann aus Hattingen sowie eine 88-jährige Frau und ein 72-jähriger Mann aus Witten.

Die 179 im Ennepe-Ruhr-Kreis an Corona Verstorbenen kommen aus Breckerfeld (4), Ennepetal (8), Gevelsberg (17), Hattingen (46), Herdecke (31), Schwelm (9), Sprockhövel (14), Wetter (4) und Witten (46).

Da die wöchentlichen Testungen keine Hinweise auf Folgefälle ergeben haben, konnte das Gesundheitsamt die Ausbrüche in drei Heimen für beendet erklären. Dies sind das Seniorenzentrum St. Mauritius in Hattingen, das Haus am Quell in Sprockhövel und die Seniorenresidenz Breddegarten in Witten.

Liste der betroffenen Einrichtungen

Pflege- und Seniorenheime mit positiven Fällen oder Verdachtsfällen

Ennepetal
Zentrum für Betreuung und Pflege Pax, Haus Loher Straße

Gevelsberg
Hans-Grünewald Haus

Hattingen
St. Josef Altenheim

Schwelm
Haus Curanum am Ochsenkamp, ESV Feierabendhaus Schwelm

Witten
AWO Altenzentrum Witten Egge, Seniorenhaus Witten-Stockum, Altenzentrum am Schwesternpark Feierabendhäuser, Boecker-Stiftung – Haus am Voß’schen Garten, Lutherhaus Bommern, Haus Buschey, St. Josefshaus Herbede

Krankenhäuser

Hattingen
VAMED Klinik

(Stand: Freitag, 8. Januar)

Kommentar hinterlassen on "CORONA: INZIDENZWERT LEICHT GESTIEGEN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: