BÜRGERBÜRO ÖFFNET WIEDER REGULÄR

Hier geht es normalerweise zum Bürgerbüro (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Das städtische Bürgerbüro an der Bahnhofstraße 48 nähert sich im Mai Schritt für Schritt wieder dem Regelbetrieb an. Zunächst werden ab dem 1. Mai die ursprünglichen Öffnungszeiten wieder eingeführt. Bestehen bleiben während der Dauer der Pandemie verschärfte Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen im Gebäude. Aktuell dürfen maximal vier bis fünf Personen gleichzeitig das Bürgerbüro mit einem medizinischen Mund- und Nasenschutz und ohne Krankheitssymptome betreten.

Weiterhin wird der Einlass ins Gebäude nur einzeln ermöglicht und durch einen Mitarbeitenden koordiniert, hierbei ist das Einbahnstraßenprinzip einzuhalten: an der Straßenseite rein und an der Hofseite aus dem Bürgerbüro raus.

Neuigkeiten gibt es zur Terminvereinbarung, die zukünftig möglichst nur noch online stattfinden soll. Bürgerinnen und Bürger sollen vor einem Besuch im Bürgerbüro online einen Termin buchen. Dies ist bis zu 60 Tage im Voraus möglich und erfolgt über die Internetseite des Bürgerbüros. Telefonische Termine werden nur noch im Einzelfall vergeben, beispielsweise wenn Bürgerinnen und Bürger nicht über einen Internetzugang verfügen oder mit der Online-Buchung nicht zurechtkommen. Das Bürgerbüro ist in diesen Ausnahmefällen telefonisch unter (02324) 204 4105 erreichbar.

Im Anschluss der Online-Buchung erhalten die Nutzerinnen und Nutzer eine Bestätigungsmail für den Buchungsvorgang. Auch im Bürgerbüro selbst kommt es durch die veränderte Online-Terminvereinbarung zu Umstrukturierungen. Im Eingangsbereich des Bürgerbüros müssen sich die Besuchenden zunächst mit ihrem Geburtsdatum an einem sogenannten Ticketdrucker registrieren und den Termin vor Ort dadurch bestätigen. Der dadurch eingehende Termin wird automatisch einem Mitarbeitenden des Bürgerbüros zugewiesen.

In dringenden Fällen besteht weiterhin die Möglichkeit, die Mitarbeitenden des Bürgerbüros auch ohne einen vereinbarten Termin aufzusuchen. Die Stadt weist darauf hin, dass hierbei längere Wartezeiten einkalkuliert werden müssen.

Außerdem werden die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, die Gültigkeit von persönlichen Dokumenten, wie dem Personalausweis oder Reisepass zu überprüfen. So können Termine für eine Verlängerung der Dokumente mit genügend Vorlaufzeit geplant und rechtzeitig vereinbart werden. Kindereisepässe müssen seit dem 1. Januar 2021 einmal jährlich neu beantragt werden. Auch sind bei jeder Neubeantragung aktuelle biometrische Lichtbilder vorzulegen.

Das städtische Bürgerbüro ist ab dem 1. Mai zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar:
Montag und Dienstag von 8.30 bis 15.30 Uhr
Mittwoch von 8 bis 13 Uhr
Donnerstag von 12 bis 18 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr
Jeden ersten Samstag im Monat (soweit kein Feiertag) von 9 bis 12 Uhr

%d Bloggern gefällt das: