„BRÖTCHENWELT“ AM STEINHAGEN

Die begehbare Brötchentüte von Regine Neumann (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen – Vergangenes Wochenende im Steinhagen. Künstlerin Regine Neumann installiert ihre Abschlussarbeit als Bildhauerin mit dem passenden Namen „Brötchenwelt“ – eine aufblasbare und begehbare, überdimensionale Papiertüte, zusammengebaut aus 600 gesammelten Brötchentüten.

Die Alanus-Hochschul-Absolventin ist gebürtige Hattingerin, lebt und arbeitet aber in Sherbrooke in Kanada. Mit der Installation ihres Kunstprojekt auf dem Steinhagenplatz verabschiedet sich die Bildhauerin nun von ihrer alten Heimat, von Familie und Freunden und geht zurück in die kanadische Provinz Québec.

„Es war sehr schön mal wieder hier gewesen zu sein. Vielen Dank an alle die geholfen haben die Brötchenwelt nochmal lebendig werden zu lassen“, so Regine Neumann, und fügt weiter an „und Herzlichen Dank auch an das Café Sprungbrett am Steinhagen für die Gastfreundlichkeit. Wenn auch mein Zuhause Kanada ist, ist es immer wieder schön in meine alte Heimat zurück zu kommen.“

Filmbeitrag RuhrkanalNEWS / Musik „Hooverbag“ von Lutz Deterra

Web Design BangladeshBangladesh Online Market