AUSSTELLUNG DER LEBENSHILFE HATTINGEN IM RATHAUS

Ausstellung "Wünsche für die Frauen im Iran" (Foto: Lebenshilfe Hattingen)

Hattingen- Die Lebenshilfe Hattingen führte ein Kunstprojekt über die Situation der Frauen im Iran durch. Frauen sind aufgrund des bestehenden politischen Systems im Iran in fast allen Rechtsbereichen eingeschränkt und werden systematisch in ihren normalen Bürgerrechten benachteiligt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Aufgrund der jüngsten Nachrichten über die Bewegung “Frauen-Leben-Freiheit” im Iran wurde das Interesse und Neugier der Menschen mit einer Behinderung in der Lebenshilfe Hattingen geweckt, sodass sie sich im Rahmen eines sogenannten Kamin-Gespräches mit der Situation im Iran auseinandersetzten.

Gemeinsames gestalten (Foto: Lebenshilfe Hattingen)
Sichtlich Spass beim malen (Foto: Lebenshilfe Hattingen)

Es wurde schnell deutlich, dass nicht nur geredet, sondern auch gehandelt werden sollte. Es entstand die Idee ein Zeichen der Unterstützung zu setzen. Gemeinsam wurde ein Kunstprojekt geplant.
Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Frau Birgit Tillmann am 15. April 2023 im Bürgerzentrum Holschentor umgesetzt. Hierbei haben die Teilnehmenden ihre Wünsche für die Menschen im Iran zum Ausdruck gebracht. Dabei ging es um so einfache Dinge wie die Möglichkeit Fahrrad zu fahren, Fußball zu spielen oder in der Öffentlichkeit zu tanzen.

Ab dem 4. Dezember wird die Ausstellung im Rathaus gezeigt

Das ganze Projekt wurde inhaltlich konzipiert von Frau Yavari, die bei der Lebenshilfe Hattingen beschäftigt ist und aus erster Hand aus ihrer Heimat berichten konnte. Die im Projekt entstandenen Werke werden seit dem 27. Mai. 2023 im Bürgerzentrum Holschentor der Öffentlichkeit vorgestellt.
Ab dem 4.12.203 wird die Ausstellung nun im Rathaus Hattingen gezeigt. Alle Einnahmen und Spenden gehen an die Organisation „ Iranische Frauen Verein in Köln“. Dies war ein ausdrücklicher Wunsch der beteiligten Künstlerinnen und Künstler.