ANGETRUNKENER FAHRER WIRD AGGRESSIV UND LANDET IM GEWAHRSAM

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Hattingen- Am Dienstagnachmittag (28. Dezember 2021) verständigte eine Verkehrsteilnehmerin die Polizei, nachdem ihr auf der Nierenhofer Straße der Fahrer eines Kleinkraftrades auffiel. Der Fahrer war in Richtung Hattingen unterwegs und fuhr deutliche Schlangenlinien. Am Kreisverkehr Nierenhofer Straße/Hattinger Straße fuhr der Fahrer entgegengesetzt der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr, zu einer konkreten Gefährdung kam es dabei nicht. Die Zeugin folgte dem Fahrzeug, bis der Fahrer schließlich vor einem Mehrfamilienhaus in der Nierenhofer Straße stoppte. Beim Abstellen des Kleinkraftrades stürzte der Fahrer zu Boden, stand wieder auf und ging in das Haus. Die eingetroffene Polizei ermittelte den Halter des Fahrzeuges und klingelte an dem Haus. Der 60-jährige Halter öffnete den Beamten die Tür. Beim Öffnen vernahm die Streifenbesatzung einen starken Alkoholgeruch wahr, außerdem hatte der Mann Schwierigkeiten gerade zu stehen. Nachdem dem 60-Jährigen mitgeteilt wurde, dass er wegen des Verdachts der Trunkenheitsfahrt zur Polizeiwache gebracht werden müsste, wurde dieser aggressiv. Der Mann leistet erheblichen Widerstand indem er nach den Beamten schlug und trat. Ihm mussten Handfesseln angelegt werden und er wurde zur Polizeiwache in Hattingen gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Da sich der Hattinger weiterhin aggressiv verhielt, musste er die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Die eingesetzten Beamten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt, blieben jedoch dienstfähig.

Kommentar hinterlassen on "ANGETRUNKENER FAHRER WIRD AGGRESSIV UND LANDET IM GEWAHRSAM"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: