WENIGER FERTIGGERICHTE IN 2020 PRODUZIERT

IT.NRW erfasst offizielle Daten für Nordrhein-Westfalen (Screenshot: RuhrkanalNEWS)

Nordrhein-Westfalen- Im Jahr 2020 stellten 36 nordrhein-westfälische Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes 170 300 Tonnen Fertiggerichte (nicht zum unmittelbaren Verzehr vorgesehen) im Wert von 806 Millionen Euro her. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, war die Produktionsmenge damit um 2,6 Prozent niedriger als 2019. Der Absatzwert sank gegenüber dem Vorjahr um 6,2 Prozent.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

2020 stellten u. a. 13 nordrhein-westfälische Betriebe 46 900 Tonnen (−8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr) Fertiggerichte auf der Grundlage von Fleisch (z. B. Gulasch, Kohlrouladen, Geflügel-Snacks) im Wert von 361 Millionen Euro (−7,3 Prozent) her. Sechs Betriebe produzierten 8 900 Tonnen (−10,7 Prozent) Fertiggerichte auf der Grundlage von Fisch (z. B. Fisch-Nuggets, Forellenfrikassee, Kabeljaumenüs) mit einem Absatzwert von 90 Millionen Euro (−15,7 Prozent). Außerdem wurden in acht Betrieben Fertiggerichte auf der Grundlage von Gemüse (z. B. Bauern- und Gemüseeintöpfe) im Wert von 65 Millionen Euro (−22,6  Prozent) hergestellt. 12 Betriebe produzierten 39 000 Tonnen (+ 8,4 Prozent) andere Fertiggerichte (z. B. Pizza, Käsefondues, belegte Baguettes) mit einem Absatzwert von 163 Millionen Euro (+5,1 Prozent). Weitere elf Betriebe stellten Teigwaren und Teigwarengerichte, (z. B. Ravioli, Spaghettifertiggerichte, Nudelsalate) im Wert von 127 Millionen Euro (+2,7 Prozent) her.

Bundesweit wurden im vergangenen Jahr 1,5 Millionen Tonnen Fertiggerichte (+6,6 Prozent gegenüber 2019) im Wert von 4,3 Milliarden Euro (+5,4 Prozent) produziert; 18,9 Prozent des Produktionswertes entfielen auf nordrhein-westfälische Betriebe.

Im ersten Quartal 2021 wurden in Nordrhein-Westfalen in 37 Betrieben 44 000 Tonnen Fertiggerichte (+2,0 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum) mit einem Absatzwert von 206 Millionen Euro (−1,7 Prozent) produziert.

%d Bloggern gefällt das: