UNWETTERWARNUNG FÜR NRW

Unwetter (Symbolbild: Wikipedia)

Hattingen – Auch wenn es momentan ruhig ist und die Luft etwas kühler als gestern daherkommt: Die Wetterlage bleibt unruhig. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor schweren Unwettern, mit heftigen Niederschlägen und Sturmböen. Der Deutsche Wetterdienst sagt  Niederschläge mit bis zu 30 Litern pro Quadratmetern voraus, vereinzelt können auch Hagelkörner mit einem Durchmesser von 5 cm herunterkommen. Ursache für die kritische Wetterlage ist ein Sturmtief, das sich von Frankreich aus nähert. Und diese Wetterfront bringt auch kühlere Temperaturen mit. Auch wenn die Wetterdienste von einer „Kaltfront“ sprechen: In den kommenden Tagen sind weiterhin Höchsttemperaturen von 27°C möglich.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Blitz; Quelle:Wikipedia

Blitz; Quelle:Wikipedia

Wenn es schlecht läuft, könnte die sich von Westen nähernde Gewitterfront mit ihren Sturmböen ähnlich verheerend wirken, wie der Sturm „Ela“ im vergangenen Jahr. Gartenmöbel, Sonnenschirme und Planschbecken sind also wahrscheinlich  im Haus besser aufgehoben, als im Garten.  Sie sollten zumindest gesichert werden. Da auch die Gefahr besteht, dass Bäume umstürzen oder Äste abbrechen, sollten sich Menschen während des Unwetters besser drinnen aufhalten.