STADT BESEITIGT HERBSTLAUB

Herbstlaub (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen/Ruhr. Ab Montag, dem 7. Oktober 2019 wird die Stadt Laubkörbe für die die herabfallende Blätterpracht der städtischen  Bäume im Stadtgebiet aufstellen. Die Körbe werden, sobald der Laubabfall intensiv eingesetzt hat, einmal pro Woche von der Stadt geleert. Der Fachbereich Stadtbetriebe und Tiefbau weist darauf hin, dass die Laubkörbe nur zum Sammeln von Laub der städtischen Straßenbäume dienen, das auf Gehwegen liegt. Laub von privaten Flächen und privates Laub muss von den Hauseigentümern separat kompostiert oder entsorgt werden. Es kann in die Biotonne gegeben werden oder in spezielle Säcke für Grünabfälle, die für 2 Euro an den Verkaufsstellen erhältlich sind. Sie werden mit den Biotonnen abgeholt. Außerdem nimmt der Recyclinghof Laub- und Grünabfälle entgegen. Die Kosten richten sich nach der Menge. Weitere Informationen gibt es in der Abfallinfo.

Reinigungspflicht der Hauseigentümer

Hauseigentümer haben laut Paragraf 3 Absatz 1 der Straßenreinigungssatzung der Stadt Hattingen die Pflicht, Fahrbahn und Gehwege vor ihren Häusern zu säubern. „Die Fahrbahnen und die Gehwege sind zu säubern. Belästigende Staubentwicklung ist zu vermeiden. Kehricht und sonstiger Unrat sind nach Beendigung der Säuberung unverzüglich zu entfernen“, heißt es in der Satzung wörtlich. Zu diesem sonstigen Unrat gehört auch das Laub. Dabei darf das Laub nicht einfach auf die Straße gefegt werden, sondern muss komplett entfernt werden. Dafür dienen die Laubkörbe. Die Laubkörbe werden zunächst bis zur ersten Dezemberwoche vor Ort stehen. Sie können aber auch länger vor Ort bleiben, wenn das nötig ist, solange bis das Laub von den Bäumen gefallen ist. Die Laubkörbe sind eine freiwillige Leistung der Stadt Hattingen.

%d Bloggern gefällt das: