SICHER UNTERWEGS – GEGENSEITIGE RÜCKSICHTNAHME IM VERKEHR

Unfallstatistik Symbolfoto: RuhrkanalNEWS

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die ersten schönen warmen Sonnenstrahlen des Frühlings locken viele Verkehrsteilnehmende auf die Straßen und Wege des Ennepe-Ruhr-Kreises. Deutlich mehr Spaziergänger*innen und Zweiradfahrende nehmen im Vergleich zur kalten Jahreszeit wieder am Verkehr teil. Diese Verkehrsteilnehmenden haben jedoch keinen zusätzlichen Schutzpanzer, wie beispielsweise ein Autofahrer ihn hat.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Aus diesem Grund enden leider gerade Zusammenstöße zwischen Autos, Fußgängern oder Zweiradfahrenden für die schwächere Partei böse. Auch Landrat Olaf Schade betonte im Rahmen der Vorstellung der Verkehrsunfallstatistik am 18. März 2024 nochmal sehr deutlich, dass jeder Verkehrsunfall, im schlimmsten Fall mit Verletzten oder sogar mit tödlichem Ausgang, einer zu viel ist.

Es gibt einerseits Gesetze, die den Umgang der einzelnen Verkehrsteilnehmenden miteinander regeln. Von gegenseitigen Abstandregeln, Verhalten an Fußgängerüberwegen bis hin zu Parkregelungen ist alles zu finden. Und natürlich wird die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises diese Gesetze flächendeckend kontrollieren, ahnden und mit präventiven Gesprächen untermauern.

Rücksicht hilft! Rücksicht schützt!

Doch eine Sache ist genauso klar und wichtig: Seien sie immer achtsam bei jeglicher Art der Teilnahme im Straßenverkehr. Gegenseitige Rücksichtnahme ist ein wichtiger Baustein und hilft allen sicher unterwegs zu sein. So werden oftmals Verkehrsunfälle verhindert und alle kommen wieder gesund nach Hause.

Kommentar hinterlassen on "SICHER UNTERWEGS – GEGENSEITIGE RÜCKSICHTNAHME IM VERKEHR"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.