SCHÜSSE BEI HOCHZEITSFEIER

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Gevelsberg- Am Samstag (25. Juli 2020) wurde die Polizei, gegen 15:30 Uhr, zu einer Hochzeitsfeierlichkeit in der Hagener Straße in Gevelsberg gerufen. Nach Angaben von Zeugen soll es hier zu mehreren Schussabgaben gekommen sein. In Höhe der Nirgenastraße konnten knapp 100 Feiernde auf den Gehwegen in beiden Fahrtrichtungen angetroffen werden. Die Polizeibeamten konnten vor Ort sechs Patronenhülsen auf dem Boden auffinden. Ein 20- und ein 23 jähriger Gevelsberger gaben sich als Schützen zu erkennen. Sie gaben an mit einer Schreckschusspistole, die dem 23-Jährigen gehört, im Rahmen der Feier mehrmals in die Luft geschossen zu haben. Da der 23-Jährige keinen Waffenschein vorweisen konnte, der ihn zum Führen der Schreckschusswaffe berechtigt, wurden die Waffe und die Munition sichergestellt. Gegen die beiden Männer wird wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: