SCHNELLE HILFE AUS DER LUFT

Feuerwehreinsatz: Ehrenamtlich Aktive des Löschzuges Elfringhausen sicherten Landung und den späteren Start des RTW ab. (Foto: Höffken)

Hattingen – Nach einem medizinischen Notfall in einer Einrichtung in Elfringhausen benötigten die Kräfte des Rettungswagens gegen 08:30 Uhr einen Notarzt. Der wurde dann eingeflogen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die medizinische Notfallversorgung im Ennepe-Ruhr-Kreis funktioniert stadtübergreifend reibungslos. So wurde von der Rettungsleitstelle nach Eingang der Notfallmeldung ein gerade in Hattingen auf der Rückfahrt nach Herbede befindlicher Rettungswagen sofort zur Einsatzstelle nach Elfringhausen entsandt.

Als dann die beim Patienten eingetroffenen Notfallsanitäter:innen einen Notarzt anforderten, war zwar ein „bodengebundener“ Notarzt verfügbar, dieser hätte aber aus Schwelm kommen müssen. Der Notarzt aus Hattingen war in einem anderen Einsatz gebunden. Somit wurde dann das Team eines Rettungstransporthubschraubers mit Notarzt angefordert, der schneller vor Ort dem Patienten helfen konnte.

Rettungseinsatz: Nach einem medizinischen Notfall in Elfringhausen wurde ein Notarzt benötigt. (Foto: Höffken)
Feuerwehreinsatz: Ehrenamtlich Aktive des Löschzuges Elfringhausen sicherten Landung und den späteren Start des RTW ab. (Foto: Höffken)

Schon kurze Zeit später hörte man die Rotoren des RTH Christoph 8 über Elfringhausen. Nach einer Erkundungsrunde um die Einsatzstelle landete der Pilot des RTH seinen Hubschrauber dann sicher auf einer Wiese. Die Landung und der spätere Start des RTH wurden durch die ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges Elfringhausen abgesichert.

Der RTH Notarzt wurden dann von der Wiese zum RTW gefahren. Nach Erstversorgung begleitete dann der Notarzt auch den Patienten im RTW ins Krankenhaus. Anschließend wurde der Notarzt zu seinem Hubschrauber-Team zurückgebracht.

Rettungseinsatz: Auch sie sind immer erreichbar: die ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges Elfringhausen. (Foto: Höffken)
Rettungseinsatz: Wenn kein „bodengebundener“ Notarzt verfügbar ist, kommt das Notarzt-Team per Rettungshubschrauber (RTH). (Foto: Höffken)

Der Pilot startete dann wieder seinen Hubschrauber und der erste Einsatz des Christoph 8 an diesem herrlichen Sommertag war beendet.

Kommentar hinterlassen on "SCHNELLE HILFE AUS DER LUFT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.