RUNDERNEUERTER SKATEPARK WIRD OFFIZIELL ERÖFFNET

Skater (Symbolbild: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- In der Skateboardszene des Reviers spricht es sich langsam herum, dass sich die Reise nach Hattingen auch für Rollbrettfreunde wieder lohnt. Wie berichtet, hat der Skateboardverein Rollkultur Hattingen e. V. in den vergangenen Monaten, mit Unterstützung der Stadt Hattingen und mehrerer Sponsoren, die städtische Skateboardanlage am Leinpfad (neben der Minigolfanlage Ruhrtal) in Eigenregie aufgemöbelt.

Nach der gutachterlichen und bautechnischen Abnahme, soll die Anlage am Samstag, den 10. September 2016, ab 12.30 Uhr durch Bürgermeister, Dirk Glaser, der Sport- und Jugenddezernentin, Beate Schiffer sowie durch den Vorstand des Skateboardvereins endlich auch offiziell wiedereröffnet werden.

Im Anschluss an den kurzen offiziellen Teil, findet der traditionelle Hattinger Skateboardcontest, unterstützt durch das Team vom Plan-B-Funsport und dem Hattinger Jugendparlament, statt. Bei diesem Skateboardwettkampf – bei gesetzt sonnigem Wetter – messen sich die Boardspezialisten der Region in den Alterskategorien bis 17 Jahren und 18+ und zeigen ihr Können auf den neuen Skateelementen – Obstacles genannt. Die besten Rollbrettakrobaten des Nachmittags können sich nach zwei Durchläufen auf wertvolle Sachpreise aus dem Plan-B-Sortiment freuen und auch beim anschließenden Best-Trick-Contest können Preise abgeräumt werden.

Ein Dj sorgt für chillige Contestatmosphäre und für den kleinen Hunger zwischendurch stellen sich die Jugendlichen des Jugendparlaments an den Grill. Die Startgebühr für Teilnehmer beträgt 2 Euro, Anmeldungen werden ausschließlich ab 12 Uhr vor Ort angenommen. Der Eintritt für Zuschauer ist wie immer frei und ein unverbindliches Vorbeischauen lohnt sich auch für Nichtskater, versprechen die Veranstalter.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market