PROJEKT MENTOR HILFT KINDERN BEIM LESENLERNEN

Die neuen Mentorinnen und Mentoren wurden in der Stadtbibliothek begrüßt und herumgeführt. (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen – Anfang Juni waren zehn neue Lesementorinnen und -mentoren zu Gast in der Stadtbibliothek, um sich über besonders geeignete Kinderbücher für den Leseunterricht zu informieren. Bürgermeister Dirk Glaser kam als Schirmherr des Projektes „MENTOR – Die Leselernhelfer Hattingen“ persönlich vorbei, um sie zu begrüßen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

„MENTOR – Die Leselernhelfer e. V.“ Gibt es seit 2003. In mehr als 330 Orten gibt MENTOR-Vereine. „MENTOR – Die Leselernhelfer Hattingen“ ist im Oktober 2021 als Teil des „Freundeskreises der Stadtbibliothek e.V.“ wieder gegründet worden. In der Erkenntnis, dass es vor allem die Kinder waren, die unter den Corona-Einschränkungen der letzten beiden Jahre besonders gelitten haben. Das betrifft insbesondere die Kinder, die während der Pandemie kaum individuelle Förderung beim Lernen und Lesen durch das Elternhaus erfahren durften.

Diese jungen Menschen sind es primär, die MENTOR Hattingen mit seinem Angebot erreichen möchte. Hierfür trifft sich ein Mentor oder eine Mentorin einmal wöchentlich eine Stunde lang mit einem Kind zum gemeinsamen Lesen.

Dazu wurde der Förderbedarf beim Lesen in allen Hattinger Grundschulen abgefragt: mit dem Ergebnis, dass nahezu alle Schulen, die großen, entstandenen Defizite bestätigten und einen Einsatz der Lesepaten sehr wünschten.

„Seit Ende der Osterferien sind 40 aktive Leselernhelferinnen und -helfer in sieben Hattinger Grundschulen tätig“, erzählt Bernd Jeucken vom Freundeskreis der Stadtbibliothek. „Sie sind von den dortigen Kolleginnen und Kollegen hoch willkommen geheißen worden. Der Bedarf an weiterer Unterstützung ist mindestens doppelt so hoch und kann nur durch viele neue Lesebegleiter zusätzlich gedeckt werden. Wir freuen uns deshalb sehr, wenn sich weitere Interessierte für diese Aufgabe melden.“

Annette Winkemann ist Mentorin und unterstützt Kinder beim Lesenlernen. „Momentan bin ich Mentorin eines Mädchens in der zweiten Klasse der Grundschule Oberwinzerfeld. Wir treffen uns einmal in der Woche und lesen ein Buch, das die Lehrerin vorgeschlagen hat. Häufig dürfen aber auch die Kinder ein Buch aussuchen“, erzählt sie. Bis zur vierten Klasse wird sie Mentorin dieses Mädchens bleiben und es beim Lesenlernen unterstützen und versuchen, ihm den Spaß am Lesen zu vermitteln.

In der Stadtbibliothek erhalten die Mentorinnen und Mentoren einen besonderen Ausweis, mit dem sie kostenfrei für ihre ehrenamtliche Tätigkeit Kindermedien ausleihen können. Auch Bürgermeister Dirk Glaser freut sich über das Engagement: „Ich glaube, dass das Lesenlernen eine wichtige Baustelle ist und freue mich über dieses Projekt. Es ist eines der vielen Beispiele in unserer Stadt, die unsere zivile Gesellschaft so besonders macht.“

Interessierte, die Mentor oder Mentorin werden möchten, können sich bei Bernd Jeucken melden unter 0157-71560203 oder per E-Mail an info@mentor-hattingen.de.

Foto: Die neuen Mentorinnen und Mentoren wurden in der Stadtbibliothek begrüßt und herumgeführt. (C) Stadt Hattingen

%d Bloggern gefällt das: