NEUGESTALTUNG KREISVERKEHR AN DER L70N/HASSLINGHAUSER STRASSE

Der Kreisverkehr an der Haßlinghauser Straße /L70n. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Das Sachgebiet III.1.1 Planen und Umwelt der Stadt Sprockhövel sucht auf Grundlage eines Teilnahmewettbewerbs Anbieter für die Gestaltung und weitere Pflege der Innenfläche des neuen Kreisverkehrs im Bereich der Haßlinghauser Straße, Anbindung L70n.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wie die Stadtverwaltung mitteilte, ist das Design des Kreisverkehrs dabei innerhalb der Vorgaben der Stadt Sprockhövel zu planen. Beispielsweise ist der Stadt eine insektenfreundliche Bepflanzung äußerst wichtig.

Neben der Gestaltung soll auch die weitere Pflege der Fläche auf Kosten des interessierten Unternehmens erfolgen. Im Gegenzug hat der Betrieb die Möglichkeit, ein entsprechendes Schild als Werbung im Kreisverkehr aufzustellen. Die Maße der Werbefläche sind dabei ebenfalls im Vorfeld mit der Stadt abzustimmen.

Weitere Informationen sind auf der städtischen Internetseite unter www.sprockhoevel.de/ausschreibungen zu finden. Die Teilnahme ist bis zum 25. September 2023 möglich.

Kommentar: Die unendliche Geschichte der Ortsumgehung L70n ist noch nicht zu Ende. Für viele Bürgerinnen und Bürger ist es weiterhin unfassbar, was da passiert. Auch die fehlenden Möglichkeiten der Stadtverwaltung, beim Landesbetrieb Straßen NRW wirksam eingreifend tätig zu werden um die bis auf die Brücke fertige Straße in Betrieb zu nehmen, erstaunen nachhaltig. Und schaut man sich die “Bepflanzung” am Rande des Kreisverkehrs Wuppertaler Straße an der Tankstelle an, kann man sich als Sprockhöveler nur schämen. Und keiner tut etwas.

2 Kommentare zu "NEUGESTALTUNG KREISVERKEHR AN DER L70N/HASSLINGHAUSER STRASSE"

  1. Petra Ricciato | 13. September 2023 um 16:35 |

    Was für eine “Bepflanzung”? Überwiegend wächst da nichts Bienenfreundliches, sondern Gras, Distel und Unkraut! Es gibt insektenfreundliche Bodendecker, schon mal davon gehört???

  2. ….schon mal gesehen wie viele Bienen und Hummeln sich auf Distelblüten tummeln? Aber eigentlich sollte man sich mal eher die Beschilderung genauer ansehen…. vor allem das Schild Richtung Schwelm…..man kann sich als Anwohner nur bedanken für den stark angestiegenen Lkw Verkehr vor allem Sattelschlepper…. wofür gibts bitte die Querspange? Ach ja is zuweit zum AB Kreuz

Kommentare sind deaktiviert.