MITGESTALTEN IN SPROCKHÖVEL – DER NEUE MÄNGELMELDER „AEM“

Bürgermeisterin Sabine Noll (CDU) freut sich mit dem Digitalisierungsbeauftragen Carsten Galbring über den neuen Mängelmelder (Foto: Höffken)

Sprockhövel- Die Stadt Sprockhövel hat einen neuen Mängelmelder. Die neue Lösung „AEM“ (Anregungs- und Ereignismanagement) geht offiziell am heutigen Mittwoch (09. Februar 2022) in Betrieb.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

In nur wenigen Schritten können Bürgerinnen und Bürger Mängel und Anregungen melden: Sie starten die AEM App und schießen ein Foto vom Mangel – hierbei kann es sich beispielsweise um eine defekte Straßenlaterne, eine beschädigte Straße oder einen verschmutzten Spielplatz handeln. Insgesamt sind Meldungen aus 14 verschiedenen Kategorien möglich. Anschließend werden in der App der Standort und die Ereignisart ausgewählt und eine kurze Beschreibung des Mangels abgegeben.

Die Beschreibung des neuen AEM Mängelmelders in Sprockhövel (Foto: Stadt Sprockhövel, Collage: Höffken)

Zum Schluss werden Kontaktdaten eingefügt, die Datenschutzerklärung bestätigt und schon ist die Mängelmeldung abgeschickt. Bürgerinnen und Bürger erhalten zeitnah eine Rückmeldung und können zudem jederzeit den aktuellen Status der Meldung einsehen.

„Ich freue mich sehr, dass der neue Mängelmelder jetzt an den Start geht und die Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Bürgerbeteiligung nun der Verwaltung ihre Anregungen und Mängel einfach und effizient vorbringen können“, so Bürgermeisterin Sabine Noll (CDU) heute bei der Vorstellung am Rathaus.

Die gemeldeten Mängel gehen je nach Kategorie direkt bei den jeweiligen Fachbereichen ein – es erfolgt eine automatische Weiterleitung, um einen Zeitverzug zu vermeiden. Bereits gemeldete Mängel sind zudem jederzeit für alle Bürgerinnen und Bürger ersichtlich, sodass Mehrfachmeldungen verhindert werden können. „Bei dieser Lösung haben wir besonders auf Benutzerfreundlichkeit und einen optimierten Prozess geachtet“, so Digitalisierungsbeauftragter Carsten Galbring.

Für Bürgerinnen und Bürger, die kein Smartphone besitzen oder die App nicht nutzen möchten, ist ebenfalls eine Nutzung über einen regulären Internetbrowser möglich. Auf der Startseite der Stadt Sprockhövel gelangt man zum entsprechenden Link.

Mit dieser neuen Plattform haben die Bürgerinnen und Bürger einen kurzen Draht ins Rathaus und können Anregungen, Verbesserungsvorschläge und Mängel auf direktem Wege in die zuständigen Fachabteilungen der Stadtverwaltung melden.