MIT DEM FAHRRAD BETRUNKEN GESTÜRZT

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Hattingen- Am Dienstagmorgen (1. September 2020) kam ein 45-jähriger Hattinger ohne Fremdeinwirkung mit seinem Fahrrad zu Fall und verletzte sich dabei leicht. Auf Höhe der Fußgängerbrücke, welche die „Galerie“ nördlich in Richtung „Ruhrhang“ verbindet, verlor der Hattinger die Kontrolle und stürzte zu Boden. Hierdurch zog er sich leichte Verletzungen im Gesichtsbereich zu. Bei der Unfallaufnahme konnte festgestellt werden, dass der Mann deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Behandlung seiner Verletzungen und zur Blutprobenentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrrad war nicht mehr fahrbereit.

%d Bloggern gefällt das: