LAUFDEMO AM SAMSTAG FÜR VIELFALT UND DEMOKRATIE

Hattingen- Da es ist an der Zeit ist, ein starkes Zeichen für Toleranz, Respekt und Solidarität zu setzen, ruft die Gruppe „Hattingen für Vielfalt und Demokratie“ alle Bürger und Bürgerinnen auf, bei der Laufdemo am Samstag, den 3. Februar, dabei zu sein.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Angemeldete und bestätigte Demo startet am Rathaus

Die angemeldete und von der zuständigen Stelle in Schwelm bestätigte Laufdemo, startet um 13 Uhr am Rathaus mit Eröffnung und Kundgebungen. Danach führt sie durch die Straßen Hattingens. Gemeinsam wollen will die Gruppe ein klares Statement gegen jegliche Form von Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung abgeben. „Wir stehen für eine offene Gesellschaft, in der Vielfalt geschätzt wird und in der jeder Mensch unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion oder Hintergrund gleiche Rechte und Chancen hat“, heißt es.

Gemeinsam mit Familien, Freunden und Nachbarn soll ein starkes Signal für ein respektvolles Miteinander gesendet werden. Die Botschaft ist eindeutig: Eine Gemeinschaft die zusammensteht und für eine Welt eintritt, in der Vielfalt als Bereicherung betrachtet wird. 

Gerne können diese Haltungen auf Bannern, Transparenten und Fahnen stehen. Der Wunsch der Veranstalter „Hattingen für Vielfalt und Demokratie“ wäre, dass es herrlich bunt wird. 

4 Kommentare zu "LAUFDEMO AM SAMSTAG FÜR VIELFALT UND DEMOKRATIE"

  1. Line Marsa | 2. Februar 2024 um 21:42 |

    Kommt in Scharen! Eine eigenständige Demo macht viel mehr Sinn, als sich montagabends brav auf den von den Schwurblern vorgegebenen Termin einzulassen. Das ist in der Wahrnehmung dieser Niedertrommler sogleich der erste Punkt, den sie meinen, für sich verbuchen zu können: Sie geben Ort und Zeit vor, wir kommen brav angetrottet. Es ist an der Zeit, zu agieren statt zu reagieren: Demo statt Gegendemo!

  2. Immanuel Kant | 3. Februar 2024 um 11:50 |

    Ich demonstrierte wegen des Regens zu Hause auf der Couch!

  3. Bernd Loewe | 3. Februar 2024 um 18:13 |

    Laut Polizei 1.500 Teilnehmer aus allen Altersschichten an der Laufdemo, Klasse! Tolle Stimmung, sehr diszipliniert. Das bisschen Regen hat kaum gestört.

    Vielen Dank an die Akteure für die Organisation.

  4. Bernd Loewe | 3. Februar 2024 um 18:53 |

    Im Bundestag zur Haushaltsdebatte, Dr. Alice Weidel, am Ende ihrer Rede schreit sie: „Diese Regierung hasst Deutschland, darum regiert sie so schlecht, weil sie das eigene Land hasst.“

    Das ist eine so absurde Aussage, das man am liebsten darüber lachen würde. Das gelingt aber nicht, weil darin unglaublich viel Hass steckt. Dr. Alice Weidel und ihre Partei verkörpern Hass und sie schüren Hass in unserer Gesellschaft. Hass statt Argumente.

    Nach dem Auftritt sollte jedem Sympathisanten klar werden, die AfD ist keine Alternative für Deutschland.

    Viele Anhänger der AfD haben ein Brett vor dem Kopf, darauf steht „Deutschland den Deutschen, Ausländer raus.“ Rassismus pur! Die AfD hat mit ihren Ideen zu Europa und Migration selbst bei Rechtsparteien anderer Länder Kritik ausgelöst, die gehen auf Distanz zur AfD.

    Das Parteiprogramm lesen! Dann wird klar, diese Partei würde Deutschland ruinieren!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.