HWG UNTERSTÜTZT MENSCHEN AUS DER UKRAINE

Unterstützung für die Ukraine (Symbolfoto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen– Die hwg drückt ihre Solidarität mit den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine aus. Die Genossenschaft ruft ihre Mitglieder auf, im Rahmen der Aktion „PACK MIT AN – PACK MIT EIN“ Pakete für die Menschen in der Ukraine zu packen. Sie werden vom Verein „Gesellschaft Bochum – Donezk e.V.“ in die Ukraine gebracht. Eine aktuelle Liste der benötigten Artikel und Lebensmittel steht im Internet zur Verfügung. Gebraucht werden auch Decken, Schlafsäcke, warme Kleidung, Babynahrung, Powerbanks, Faltbetten, Generatoren, Taschenlampen, Helme und medizinische Hilfe. „Die Pakete und Sachspenden können in unserem Verwaltungsgebäude abgegeben werden. Unsere Mitglieder können sich auch bei uns melden, damit wir die Pakete abholen“, erläutert Dr. David Wilde, Vorstand der hwg. Zur Abholung in Hattingen können sich hwg-Mitglieder unter 02324 5009-0 melden. 

ANZEIGE

Solidarität mit Kriegsopfern – hwg spendet 12.500 Euro

Darüber hinaus spendet die hwg 12.500 Euro an fünf Hilfsprojekte für die Ukraine: UNICEF, International Rescue Committee (IRC) Deutschland, Malteser, SOS Kinderdörfer sowie den Verein „Gesellschaft Bochum – Donezk e.V.“. „Noch vor wenigen Tagen hätten wir uns alle ein solches Szenario mitten in Europa nicht vorstellen können“, so Wilde. „Das Schicksal der Menschen in der Ukraine ist schockierend, nun ist europäische Nachbarschaftshilfe gefragt.“ Über die Geldspende hinaus stellt die hwg freie Wohnungen für Geflüchtete aus der Ukraine zur Verfügung. Dazu steht die Genossenschaft bereits in Kontakt mit der Stadt Hattingen. 

%d Bloggern gefällt das: