HOCHWASSER IN HATTINGEN – STAND HEUTE NACHMITTAG

Birschels Mühle unter Wasser (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Der Pegelstand der Ruhr liegt aktuell (15. Juli 2021) weiter bei knapp sieben Meter und ist in den letzten zwei Stunden nur um zwei Zentimeter gestiegen – in der Nacht zu heute war der Pegel von fünf auf sieben Meter angestiegen-. Unklar ist weiterhin, wie sich der Wasserstand entwickelt, welche Auswirkungen eine Welle aus dem Sauerland haben wird.

Inzwischen wurden 45 Menschen aus dem Gebiet Schleusenstraße und Im Stade evakuiert. Auch das Freizeitdomizil Ruhrtal an der Tippelstraße wurde geräumt. Die Menschen haben sich überwiegend selbst eine Unterkunft besorgt. In Einzelfällen kümmert sich die Stadt. Im  Gewerbe- und Landschaftspark Henrichshütte ist Öl aus einem Betrieb ausgelaufen. Die Feuerwehr ist im Einsatz. Es wird versucht zu verhindern, dass das Öl in die Ruhr fließt.

Im Bereich Bredenscheider Straße 116 – 118 kam es zu einem Hangrutsch. Auch dort ist die Feuerwehr im Einsatz. Die Straße ist auf dieser Höhe komplett gesperrt.

Ein erstes Schadensbild wurde aufgenommen darunter unter anderem:  Am Sünsbruch wurde eine Brücke weggespült, In der Marpe ist eine Stützmauer eingestürzt, am Deilbachweg ist eine Brücke zerstört, Bäume sind umgestürzt, Wege sind mit Geröll und Schlamm überschüttet. Ein Rind wurde vermutlich aus Wetter bis zur Ruhr in Höhe der Firma Air Products angespült. Es musste aufgrund seiner Verletzungen erschossen werden.

Auch das THW ist unermüdlich im Einsatz (Foto: RuhrkanalNEWS)
%d Bloggern gefällt das: