HERZ-KISSEN-SPENDE AN DIE KREBSHILFE

Das Hattinger Nähcafé Holschentor (Foto: RuhrkanalNEWs)

Hattingen- 96 Herzkissen spendete jetzt das Hattinger Nähcafé Holschentor an die Selbsthilfegruppe Lungenkrebs in Hattingen. Bereits zum vierten Mal wurden Kissen in Herzform übergeben.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Lisbeth Söring-Spyra, Leiterin der Selbsthilfegruppe, freut sich natürlich besonders und bedankte sich persönlich für das Engagement bei den Frauen des Nähcafés. „Im Nähcafé am Holschentor treffen sich jeden Montag, von 10 bis 12 Uhr, Freunde der Nähkunst, ehemalige Näherinnen und auch Flüchtlingsfrauen aus aller Welt. Zum einen, um ihrem Hobby nachzugehen, zum anderen auch, um miteinander im Gespräch die deutsche Sprache besser zu erlernen und sich dabei gegenseitig zu helfen“, berichten die Macherinnen des Cafés.

Pro Herzkissen eine Stunde

Für ein Kissen benötigen die Frauen etwa eine Stunde. Anleitungen, dieser speziellen Kissen, die aufgrund der besonderen Form Narbenschmerzen unter dem Arm nach einer Lungenoperation lindern sollen, kommen aus dem Internet. Stoffe und das Garn, werden durch Spenden, wie z.B. in diesem Fall, vom Landesverband Selbsthilfegruppe Lungenkrebs Baden-Württemberg in Höhe von 350,- Euro, finanziert. “Das Füllmaterial für die Kissen, ist leider so teuer, das wir das irgendwie anders stemmen müssen”, sagen die ehrenamtlichen Helferinnen.

Nähen für den guten Zweck (Foto: RuhrkanalNEWS)

Spenden und Mithilfe willkommen

“Die Kissen werden in den nächsten Tagen direkt weitergeleitet“, freut sich Söring-Spyra und fügt weiter an: “jeder ist willkommen mitzumachen und zu helfen.”

Fotostrecke RuhrkanalNEWS: