ERSTAUFNAHME VON FLÜCHTLINGEN IN SPROCKHÖVEL – SPORTHALLE GESCHLOSSEN

Das Rathaus Sprockhövel (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Die Stadtverwaltung Sprockhövel teilt mit, dass die Sporthalle Haßlinghausen ab sofort geschlossen ist. Sie wird für die Erstaufnahme von Kriegsflüchtlingen benötigt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Aufgrund des aktuellen Krieges in der Ukraine rechnet auch die Stadt Sprockhövel in den nächsten Tagen und Wochen mit einer zunehmenden Zahl von Geflüchteten. Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) hat bereits mehrfach getagt und wird im akuten Bedarfsfall jederzeit sofort einberufen. Angesichts der dynamischen Entwicklungen richtet die Stadt Sprockhövel ab sofort eine Erstaufnahmeeinrichtung für Geflüchtete in der Sporthalle Haßlinghausen, Geschwister-Scholl-Straße 12, 45549 Sprockhövel, ein. Der Sportbetrieb in der Sporthalle Haßlinghausen ist somit vorerst eingestellt. Die Stadt Sprockhövel bedauert die für den Sport damit verbundenen Einschränkungen. Sobald die Sporthalle wieder für den Betrieb geöffnet werden kann, wird die Öffentlichkeit zum gegebenen Zeitpunkt darüber informiert.

Bereits vor einigen Wochen wurde ein Aufruf in Sprockhövel gestartet, ob Personen Wohnungen im Stadtgebiet Sprockhövel zur Unterbringung von Geflüchteten bereitstellen können. Es werden weiterhin Hilfsangebote gesucht:

Über das Online-Formular auf der Internetseite der Stadt Sprockhövel können Bürgerinnen und Bürger weiterhin Unterbringungsmöglichkeiten sowie eine mögliche Sprachvermittlung (ukrainisch oder russisch) melden. Die Stadt bedankt sich vorab für das Engagement.

%d Bloggern gefällt das: