EIN „SHERIFF“ MACHT FEIERABEND

Michael Weiss und Jürgen Pienkoß beim "Schwanenkampf" (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Nach über 40 Jahren Dienst bei der Polizei in NRW wird heute Polizeihauptkommissar Jürgen Pienkoß, der vielen Hattinger als Bezirksbeamter für die Hattinger Innenstadt bekannt ist, in den Ruhestand verabschiedet.

Die Corona-Krise verhindert die eigentlich übliche offizielle Verabschiedung in großem Rahmen durch Landrat Olaf Schade. Doch seine langjährige Tätigkeit als Bezirksbeamter in und für Hattingen wird heute von Polizeioberrätin Eike Haarlammert bei der Verabschiedung gewürdigt.


Jürgen Pienkoß hatte immer ein offenes Ohr für die Probleme und Sorgen der Hattinger. Wenn der Hauptkommissar in der Altstadt unterwegs war, nutzten viele kleine und große Bürger die Gelegenheit zu einem kurzen Plausch. Der Bezirksbeamte hatte dafür auf „seinen“ Straßen immer Zeit. Und er war als Polizist pragmatisch und lösungsorientiert. So quittierte er dem einen mal eben einen bezahlten Strafzettel auf einem Bierdeckel oder hatte ein Schulterklopfen und einen guten Ratschlag für die andere, selbst in verzwickten Situationen war Pienkoß durchsetzungsfähig, selbstbewusst, stressresistent und hatte jede Menge Empathie, kurzum, ein Polizist wie man sich kaum anders wünschen würde.

Aber auch Privat ist der leidenschaftliche Motorradfahrer ein angenehmer Zeitgenosse. Ob auf den endlosen Highways der USA mit seinem Bike unterwegs oder als „Kumpel“, der mal eben schnell mit seiner Motorsäge im verwilderten Garten eines Freundes Ordnung schafft. Jürgen ist immer da wo man ihn braucht. Und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, trotz der zahlreichen Hobbies des neuen Pensionärs, die keine Langeweile aufkommen lassen.

Wenn Jürgen Pienkoß heute den aktiven Polizeidienst verlässt und in den Ruhestand wechselt, wird aber die sichtbare Präsenz der Bezirksbeamten in der Hattinger Innenstadt nicht zurückgehen. Neben dem bekannten PHK Michael Weiß wird zukünftig Polizeioberkommissarin (POK) Mareike Messerle die erste weibliche Bezirksbeamtin für Hattingen Mitte.

RuhrkanalNEWS wünscht Jürgen Pienkoß alles Gute für die Zukunft und hat als kleines Dankeschön mal ins Archiv geschaut und einen Beitrag mit allen drei Beteiligten aus dem Jahr 2017 gefunden.

Retter in der Not, Mareike Messerle, Michael Weiß und Jürgen Pienkoß
%d Bloggern gefällt das: