DIE PARTEI MÖCHTE WEIHNACHTSMARKT IN HATTINGEN

Gut gefüllter Kirchplatz bei der Eröffnung des Nostalgischen Weihnachtsmarktes 2019 (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Die Partei fordert einen Weihnachtsmarkt in der Hattinger Altstadt, allerdings mit einem Hygienekonzept. Die Gruppierung nimmt die Vorgehensweise beim temporären Freizeitpark „Funny Days“ als Vorbild. Nach Vorstellung der Partei soll für den Weihnachtsmarkt in der Altstadt ein Eingang und ein Ausgang eingerichtet werden. So könnten die Daten der Besucher erfasst und die vorher festgelegte Höchstzahl an gleichzeitigen Besuchern eingehalten werden.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Das bedeute zwar eine Einschränkung beim Flair des Weihnachtsmarktes, würde aber Händlern und Schaustellern trotzdem helfen, die schon in den vergangenen Jahren den Weihnachtsmarkt bereichert hätten, teilt Martin Wagner, Vorsitzender der Partei Hattingen, in einer Pressemitteilung mit. Er erhofft sich mit dem Weihnachtsmarkt unter Corona-Bedingungen die Rückkehr von etwas Normalität.

Für Frau Holle schlägt Wagner eine digitale Lösung vor. So könne sie online ihre Geschichten vorlesen und Lieder singen, sodass die Kinder zuhause am Computer oder Tablet dabeisein können. Die Pressemitteilung endet mit einer Aufforderung: „Diese beiden Dinge sind umsetzbar, wenn Hattingen Marketing jetzt loslegt.“

%d Bloggern gefällt das: