DEMOKRATIE SUCHT DICH!

Wahlzettel (Symbolbild: RuhrkanalNEWS)

Werde Wahlhelferin oder Wahlhelfer!

Hattingen- In Anlehnung an die Wahlhelfer-Aufrufe der Stadt Hattingen machen auch die politischen Jugendorganisationen in Hattingen auf die notwendige Unterstützung bei der diesjährigen Kommunalwahl am 13. September aufmerksam. Nach wie vor fehlen der Stadt Hattingen etliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer, um die Kommunalwahlen durchzuführen. Die Helfenden kommen dabei in Schichten zwischen 7:30 Uhr und 18 Uhr zum Einsatz. Ab 18:00 Uhr wird das Wahlergebnis ermittelt. Während der Auszählung kann jederzeit die Öffentlichkeit die Ermittlung des Wahlergebnisses beobachten.

“Wir möchten an dieser Stelle unserer politischen Verantwortung als Jugendparteien nachkommen und darauf aufmerksam machen, dass wir nach wie vor die Unterstützung einiger engagierter Wahlhelferinnen und Wahlhelfer brauchen. Diese helfen unter anderem am 13. September, dass die Wahlen rechtskonform und ordnungsgemäß durchgeführt werden können. Ohne die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer geht nichts”, so Anna Neumann von den Jungen Liberalen.

Marcel Zok von der Jungen Union ergänzt: “Ebenfalls zur Auszählung der Briefwahl fehlen nach wie vor Helferinnen und Helfer. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie ist insbesondere hier ein hohes Aufkommen bei den diesjährigen Kommunalwahlen zu erwarten.”

Ugur Ince von den Jusos Hattingen sagt abschließend: “Vielen ist nicht bewusst, wie wichtig die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer für die Durchführung einer demokratischen Wahl sind. Als politische Jugendorganisationen möchten wir an dieser Stelle ebenfalls unseren großen Respekt an all diejenigen aussprechen, die eine solche Wahl überhaupt erst möglich machen.”

Die Helfenden erhalten für Ihre Unterstützung ein Erfrischungsgeld. Je nach ausgeübter Funktion zahlt die Stadt 50 bis 70 Euro Aufwandsentschädigung und bei der Auszählung der Briefwahl 30 bis 40 Euro.

Übrigens können bei den Kommunalwahlen auch schon Personen Wahlhelferinnen und Wahlhelfer werden, die das 16. Lebensjahr erreicht haben.

Interessierte Personen können sich telefonisch unter (02324) 204 3231 bei Regina Fischer vom Wahlbüro melden. Weitere Informationen gibt es auch online.

%d Bloggern gefällt das: