CORONA: INZIDENZ WEITERHIN NUR KNAPP ÜBER 50 – DREI WEITERE VERSTORBENE

Corona-Virus (Grafik: US Centers for Disease Control and Prevention)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 13.067 bestätigte Corona-Fälle (Stand: Mittwoch, 19. Mai). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 26 gestiegen. Aktuell sind 540 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 287 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 12.173 Menschen gelten als genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 52,1 (Vortag 54,6, vom RKI korrigiert).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 28 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 11 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 10 beatmet.

Die aktuell 540 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (13/davon 7 nachweislich mit Virusvariante), Ennepetal (58/32), Gevelsberg (53/31), Hattingen (81/25), Herdecke (28/13), Schwelm (69/38), Sprockhövel (29/14), Wetter (39/18) und Witten (170/109).

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (352), Ennepetal (1.173), Gevelsberg (1.262), Hattingen (1.950), Herdecke (802), Schwelm (1.216), Sprockhövel (803), Wetter (879) und Witten (3.736).

Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 803 (Vortag 866) Personen im Kreis.

Die Zahl der Todesfälle durch eine Corona-Infektion ist im Ennepe-Ruhr-Kreis um 3 auf 354 gestiegen. Verstorben sind zwei Frauen aus Witten im Alter von 79 und 81 Jahren sowie ein 63-jähriger Breckerfelder. Die Corona-Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (10), Ennepetal (17), Gevelsberg (26), Hattingen (75), Herdecke (39), Schwelm (29), Sprockhövel (21), Wetter (10) und Witten (127).

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet in ihrem Impfbericht für den Ennepe-Ruhr-Kreis 136.371 erstgeimpfte Bürgerinnen und Bürger, 36.259 haben bereits zwei Impfungen erhalten.

Seit dem 9. März wurde das Angebot eines kostenlosen Schnelltests für Bürgerinnen und Bürger im Kreisgebiet 339.543 Mal genutzt, 751 Tests fielen positiv aus. 

Liste der Einrichtungen mit positiven Fällen oder Verdachtsfällen

Pflegeeinrichtungen

Gevelsberg
Altenheim Dorf am Hagebölling

Witten
Altenzentrum St. Josef

Schulen

Hattingen
Gymnasium Waldstraße

Herdecke
Grundschule Robert-Bonnermann

Schwelm
Grundschule Nordstadt

Sprockhövel
Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Witten
Förderschule Kämpenschule

Kindertageseinrichtungen

Hattingen
AWO-Kita Bruchfeld

Schwelm
AWO-Familienzentrum Am Loh

Wetter
TSE Familienzentrum Tausendfüßler

Witten
Evangelischer Kindergarten Am Anger

(Stand: Mittwoch, 19. Mai)

%d Bloggern gefällt das: