„CHRISTOPH 8“ BRINGT NOTARZT

Präzise Landung von "Christoph 8" in der Moltkestraße (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen – Weil kein bodengebundener Notarzt verfügbar war, kam heute in Hattingen der Rettungshubschrauber „Christoph 8“ zum Einsatz. Ein Patient einer nahegelegten Arztpraxis musste vom Rettungsdienst behandelt werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hattingen übernahmen die Landeplatzsicherung. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen wurde die Moltkestraße zwischen Finanzamt und Hauptpost abgesperrt.

Nach Eintreffen des RTWs konnte der Rettungshubschrauber den Einsatzort verlassen. Der Patient einer Arztpraxis wurde zur weiteren Behandlung in das EvK Hattingen transportiert.

Der Einsatz endete für die Feuerwehr nach etwa 45 Minuten mit Ankunft an der Rettungswache.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market