UMFRAGE ZUM WASSERSTOFF-BEDARF

Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (Foto: Strohdiek)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) informiert über eine aktuelle Umfrage des Bundeswirtschaftsministeriums und demnach haben bis zum 10. März haben alle Unternehmen die Möglichkeit, ihren voraussichtlichen Bedarf für Wasserstoff zu benennen. „Die Umsetzung einer Klima neutralen Wirtschaft erfordert den Ersatz fossiler Energieträger. Statt Erdgas sollen die Unternehmen möglichst grünen Wasserstoff, also aus erneuerbaren Energien erzeugter Wasserstoff, für ihre Produktionsprozesse einsetzen. Betroffen ist vor allem die Industrie, aber auch der Verkehrssektor. Doch wieviel Wasserstoff in Deutschland wirklich benötigt wird, wurde bisher nur geschätzt“, erklärt SIHK-Umweltexperte Frank Niehaus.

Aus Sicht der SIHK hat die Umfrage gerade für den Industriestandort Südwestfalen eine enorme Bedeutung. „Nur wenn der Bedarf für Wasserstoff in unserer Region deutlich wird, werden wir auch zeitnah an das Versorgungsnetz angeschlossen“, warnt Frank Niehaus und betont: „Beim Wasserstoff gibt es zunächst vor allem zwei Probleme: die Verfügbarkeit und den Preis. Der schnelle Aufbau einer Infrastruktur für Wasserstoff im Märkischen Südwestfalen ist daher die Grundlage für eine nachhaltige Wirtschaft.“

An der Umfrage können alle interessierten Unternehmen teilnehmen, die Ergebnisse werden anonymisiert ausgewertet. Der Fragebogen kann bei der SIHK per E-Mail angefordert werden.

%d Bloggern gefällt das: