STADTUMBAU WELPER-BLANKENSTEIN: BÜRGERBETEILIGUNG ONLINE

Die Bürgerbeteiligungam Stadtumbau findet online statt (Sreenshot: RuhrkanalNEWS)

Hattingen/Welper/Blankenstein- Da der für den 23. März geplante Infoabend zum Stadtumbau Welper-Blankenstein aufgrund der aktuellen Entwicklungen ausgfefallen ist, wird interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geboten, sich zum geplanten Vorhaben der Stadt zu informieren. Folgend steht ein Download mit ausführlichen Informationen zum Vorhaben der Stadt zur Verfügung

Fragen und Anregungen zu den Projekten können bis zum 29. März per Mail an die Mitarbeitenden des Stadtumbaubüros versendet werden. Anschließend werden die gesammelten Antworten ausgewertet und anonymisiert in einem Fragenkatalog auf der Website veröffentlicht.

Das Stadtumbaubüro ist bis auf Weiteres geschlossen. Die Mitarbeitenden sind weiterhin telefonisch unter 02324 9676691 zu erreichen.

Zielsetzung

Die Stadt Hattingen möchte mit der Umsetzung des Stadtumbauprozesses in Welper rechtzeitig die Weichen für eine zukunftsfähige und positive Entwicklung des Stadtteils stellen. Ziel ist der Erhalt und die Stärkung Welpers als lebendiges Nebenzentrum und Mehrgenerationenquartier (siehe Stadtentwicklungskonzept Hattingen 2030).

Infos zu den Projekten des Stadtumbaus finden Sie hier.

Beschreibung

Welper ist mit etwa 7.200 Einwohnern der nach Hattingen-Mitte und Winz-Baak bevölkerungsreichste Stadtteil Hattingens. Die Stadtteilentwicklung Welpers ist eng mit dem 1987 stillgelegten Hüttenwerk Henrichshütte verknüpft. Der Strukturwandel in Folge der Schließung und die Folgeerscheinungen bestimmen die Entwicklung Welpers weiterhin. Demographische und lokalökonomische Veränderungen belasten die Stadtteilentwicklung.

Gleichzeitig besitzt Welper sehr attraktive bauliche Strukturen – insbesondere die denkmalgeschützten Siedlungen Müsendrei und Haidchen sowie die Gartenstadt Hüttenau. Zudem setzen sich Anwohner und Vereine traditionell sehr für Welper ein – es besteht ein hohes Maß an bürgerschaftlichem Engagement. Hinzu kommt die geografisch günstige Lage zwischen der Ruhr und der historischen Altstadt.

%d Bloggern gefällt das: