RAUCHENTWICKLUNG AUS WOHNGEBÄUDE UND EIN FLÄCHENBRAND

Symbolfoto (Foto: Jens Herkströter)

Hattingen-Am vergangenen Samstag wurde eine Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude an der Sprockhöveler Straße gemeldet. Beim Betreten des Gebäudes war Brandgeruch wahrnehmbar. Die weiteren Erkundungsmaßnahmen ergaben, dass es sich um angebranntes Essen handelte. Die Wohnung wurde belüftet und an die Bewohner übergeben. Neben dem hauptamtlichen Löschzug waren der Löschzug Blankenstein sowie die Schutzzielergänzungseinheiten aus Mitte, Welper, Bredenscheid und Niederwenigern im Einsatz.

(Foto: Jens Herkströter)

Flächenbrand an der Hüttenstraße. (Foto: Jens Herkströter)

Sonntag Vormittag wurde ebenfalls eine Rauchentwicklung in Blankenstein gemeldet. Hier stellte sich heraus, dass das Befeuern eines Kamins in einem Nebengebäude für eine massive Rauchentwicklung gesorgt hatte. Aufgrund der Nähe zu einem Wohngebäude sah es zunächst nach einem Wohnungsbrand aus. Nach ein einer Kontrolle der Einsatzstelle konnten die alarmierten Einheiten wieder einrücken. Auch hier waren neben dem hauptamtlichen Löschzug der Löschzug Blankenstein sowie die Schutzzielergänzungseinheiten aus Mitte, Welper, Bredenscheid und Niederwenigern im Einsatz.

Um 18 Uhr rückte heute das Hilfeleistungslöschfahrzeug der Hauptwache zur Hüttenstraße aus. Hier brannte auf einer Fläche von rund 200 qm Strauchwerk. Der Brand wurde mit 2 C-Rohren gelöscht. Zur Unterstützung forderte der Einsatzleiter das Tanklöschfahrzeug des Löschzuges Mitte nach. Nach ca einer Stunde war der Einsatz für die alarmierten Einheiten wieder beendet.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market