EN-SPORTLERINNEN UND EN-SPORTLER WERDEN GEEHRT

Gruppenbild der Sieger und Platzierten (Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis)

Ennepe-Ruhr-Kreis – „Johannes Weißenfeld, Tobias Pollap und Jonas Schneider zeigen eindrucksvoll: Maßstab für unsere Titelvergabe ist allein die sportliche Leistung. Ein Markenzeichen der ´EN-Sportlerwahl´ ist und bleibt die gleichberechtigte Konkurrenz zwischen Aktiven mit und ohne Behinderung.“ Für Landrat Olaf Schade war der Sportabend des Ennepe-Ruhr-Kreises willkommene Gelegenheit, um auf dieses beispielhafte Miteinander im Wettkampf um die Auszeichnungen „EN-Sportler“ hinzuweisen.

Erhielten Urkunden und Pokale aus den Händen von Landrat Olaf Schade und der stellvertretenden Landrätin Sabine Kelm-Schmidt: Clara Pernack, Annika Steinau und Anna Siepmann. Erfolgreich in der Kategorie „Sportlerin unter 18“ (Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis )

Ruderer, Schwimmer und Judoka waren in der Kategorie „Sportler über 18“ im Rennen. Am Ende landete Welt- und Europameister Weißenfeld vor den Europameisterschaftsteilnehmern Pollap und Schneider. Während es für Weißenfeld bereits EN-Titel Nummer vier war, schloss Pollap mit seinem Erfolg an die Treppchenplätze andere Aktiver mit Handicap an. Dazu zählten in der inzwischen 16-jährigen Geschichte des Wettbewerbs unter anderen Nora Hansel (Triathlon) und Marcel Hörenbaum (Badminton), Astrid Hengsbach (Rudern) und Lily Anggreny (Leichtathletin).

Neben Weißenfeld (RC Westfalen 1929 Herdecke) zählten auch Titelträger in weiteren Kategorien zu den Wiederholungs-Erfolgreichen. Sarah Mäkelburg (Sport-Union Annen) und Annika Steinau (Ruder-Club Witten) sowie die Mannschaft des Billard-Clubs Crengeldanz Witten sicherten sich jeweils ihren zweiten Titel. Die „Mannschaft unter 18“ stellte zum dritten Mal in Folge der Ruder-Club Witten. Dieses Mal in der Besetzung Julia Irmler und Lisa Büttner. Über Premieren Pokale konnten sich der Hattinger Kanute Fynn Deilmann-Wansing und Bürgersportlerin Anke Libuda freuen.

„Wir sind zwar ein Kreis, in dem die Menschen zu Lande, zu Wasser und auf dem Wasser sehr erfolgreich aktiv sind, in dem Bälle verschiedenster Größen Tritte und Schläge aushalten müssen und in dem Gegner auf´s Kreuz gelegt und Skier unter die Füße geschnallt werden. In diesem Jahr war es aber offenbar von Vorteil, in einem Boot auf der Ruhr im unterwegs zu sein“, merkte Schade mit Blick auf die Siegerliste augenzwinkernd an.

Dort tauchte erstmals nach sechs Jahren auch der Name Englich wieder auf: Noah belegte in der Kategorie „Sportler unter 18“ Rang 2. Damit trat er in die Ringer-Fußstapfen seines Großvaters Detlef (Ehrenamtlicher des Jahres 2008) und seines Vaters Mirko. Der Wittener ist bis heute mit fünf Einzel- und einem Mannschafts-„EN-Sportler-Titel“ einsamer Rekordhalter.

Erhielten Urkunden und Pokale aus den Händen von Landrat Olaf Schade und dem stellvertretenden Landrat Walter Faupel: Nikita Prohorov, Fynn Deilmann-Wansing und Noah Englich. Erfolgreich in der Kategorie „Sportler unter 18“ (Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis)

„Ehre allen Ehrenamtlichen“ – unter diesem Motto hatte die Jury in diesem Jahr erstmals auf die Vergabe eines Titels in dieser Kategorie verzichtet. Stattdessen dürfen sich alle sieben Vorgeschlagenen über die Einladung zu einem Essen mit Landrat Olaf Schade und Dirk Engelhard, Vorsitzender des Kreissportbundes EN, freuen.

Am Tisch platznehmen werden Gaby Brinkmann (TuS Breckerfeld), Heinz Peter Duell (Hiddinghauser FV), Mark-Achim Hilger (Ennepetal Raccoons), Hans-Dieter Laurien (SSV Hattingen), Klaus-Dieter Paulus (Ski-Club Gevelsberg), Jürgen Taake (Märkischer Turngau) und Adrian Woityna (TC Grün-Weiß Ennepetal). „Sie stehen stellvertretend für die rund 10.000 Engagierten, die es den Menschen im Kreis mit ihrem Einsatz erst möglich machen, Sport zu treiben“, hob Engelhard die wichtige Rolle von Übungsleitern, Vereins- und Verbandsfunktionären hervor.

Den Rahmen für die Übergabe der Auszeichnungen an Sieger und Platzierte in den Räumen der Stadtwerke Witten gestaltete mit Marc Schulte ein interessiert nachfragender Moderator. Für beste und kurzweilige Unterhaltung der Gäste aus Sport, Politik und Verwaltung sorgten das Irish-Dance Team des TuS Stockum sowie Zoé Peiffer und Jennifer Jäger vom Tischtennis Team des DJK BW Annen. Zudem nutzten Nicole Buchholz und Jan Schulte den EN-Sportabend, um ihren Verein Tiwi Ndogo und seine nicht nur sportlichen Aktivitäten in Kenia vorzustellen.

Jury und Unterstützer

Bis auf die Auszeichnung „Bürgersportler“ wurden Titel und Plätze durch eine Jury vergeben. Dazu zählten in diesem Jahr die stellvertretenden Landräte Sabine Kelm-Schmidt, Walter Faupel und Jörg Obereiner, Matthias Kiehm und Philipp Topp (Kreissportbund Ennepe-Ruhr) sowie Daniel Wieneke (Ennepe-Ruhr-Kreis) und Oliver Schinkewitz (WAZ Witten). Unterstützt wurde die Veranstaltung von den Stadtwerken Witten und der Westfalenpost.
Stichwort EN-Sportlerinnen und Sportler 2018

Sportlerin U18

1. Annika Steinau (Rudern, Ruder-Club Witten, Wohnort Hattingen)

2. Clara Pernack (Rudern, Ruder-Club Witten, Witten)

3. Anna Siepmann (Taekwondo, PSV Ennepe, Herdecke)

Sportler U18

1. Fynn Deilmann-Wansing (Kanurennsport, Kanuclub Bochum, Hattingen)

2. Noah Englich (Ringen, KSV Witten, Witten)

3. Nikita Prohorov (Turnen, TuS Witten-Stockum, Witten)

Sportlerin ab 18

1. Sarah Mäkelburg (Judo, Sport-Union Annen, Wohnort Witten)

2. Anke Libuda (Leichtathletik/Ultramarathon, BSG Springorum, Witten)

3. Frauke Viebahn (Turnen, DJK BW Annen, Wohnort Witten)

Sportler ab 18

1. Johannes Weißenfeld (Rudern, RC Westfalen 1929 Herdecke, Wohnort Herdecke)

2. Tobias Pollap (Schwimmen SG Welper, Wohnort Hattingen)

3. Jonas Schreiber (Judo, Sport-Union-Annen, Wohnort Köln)

Mannschaft U18

1. Ruder Club Witten (Rudern, Zweier, Julia Irmler und Lisa Büttner)

2. DJK BW Annen (Tischtennis, 1. Mädchenmannschaft)

3. KC Wetter (Kanupolo, Schülermannschaft)

Mannschaft ab 18

1. BCC Witten (Billard)

2. Ennepetal Raccoons (Baseball, 1. Herrenmannschaft)

3. Triathlon-Team Witten (Triathlon, Frauenmannschaft)

Bürgersportlerin

Anke Libuda

Ehrenamt

Gaby Brinkmann (TuS Breckerfeld)

Heinz Peter Duell (Hiddinghauser FV)

Mark-Achim Hilger (Ennepetal Raccoons)

Hans-Dieter Laurien (SSV Hattingen)

Klaus-Dieter Paulus (Ski-Club Gevelsberg)

Jürgen Taake (Märkischer Turngau)

Adrian Woityna (TC Grün-Weiß Ennepetal)

Web Design BangladeshBangladesh Online Market