EINE VERKEHRSKONTROLLE DECKT VIELE STRAFTATEN AUF

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Ennepetal- Am Donnerstag (11. März 2021) fiel einer Streife in Ennepetal auf der Kölner Straße ein Daimler Sprinter auf. Das Kennzeichen des Fahrzeuges war offensichtlich gefälscht, da die Buchstaben und Ziffern lediglich aufgeklebt waren. Bei der Fahrzeugkontrolle konnte festgestellt werden, dass der Sprinter nicht für den Straßenverkehr zugelassen war. Als die Beamten sich die Ladung anschauten, stellten sie fest, dass es sich bei dem 20-jährigen Fahrer und seinem 30-jährigen Begleiter augenscheinlich um illegale Schrotthändler handelte, da Schrott und Elektroschrott geladen waren und keinerlei Berechtigungsunterlagen vorgezeigt werden konnten. Ergänzend fiel bei dem 20-jährigen Fahrer auf, dass dieser nicht angegurtet war und er augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest bestätigte den Drogenkonsum. Er wurde zur Polizeiwache in Ennepetal gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, wurde er wieder entlassen. Ermittelt wird nun wegen: Kennzeichenmissbrauch Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz Straftat gegen das Kraftfahrzeugsteuergesetz Verstoß gegen die Gewerbeordnung und das Elektro- und Elektronikgerätegesetz Straßenverkehrsgesetz

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
%d Bloggern gefällt das: