DONNERSTAG „LÄUFT“ ES WIEDER

Zahlreiche Techniker sind aktuell damit beschäftigt, den Verteilerschrank zu erneuern und die ausgefallenen Verbindungen wieder herzustellen (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Nach dem Verkehrsunfall einer 82-Jährigen, die die Gewalt über ihren PKW verlor und während des Unfallgeschehens einen Telekommunikations-Schaltschrank zerstörte, zeigen sich aktuell die Techniker zuversichtlich, dass am Mittwoch dieser Woche (23. März 2022), spätestens am Donnerstag (24. März2022) alle durch den Unfall ausgefallenen Telekommunikations-Verbindungen im Bereich der Haupt-, Wuppertaler Straße und im Bereich Beisenbruch wieder hergestellt sind.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei verlor eine 82-jährige Sprockhövelerin am letzten Freitag (18. März 2022) die Kontrolle über ihren Mercedes, als ihr ein hinterer Reifen platzte, sie aus dem Kreisverkehr heraus über den Randbereich geriet, dabei verschiedene Verkehrsschilder umfuhr, dann in die Beisenbruchstraße gelangte, einen dort befindlichen neuen Schaltschrank der Telekom „in Einzelteile zerlegte“ um dann seitwärts drehend zum Stehen zu kommen. Ob dieses Unfallgeschehen allein auf den geplatzten Reifen zurückzuführen ist oder andere Gründe der plötzlichen Beschleunigung gegeben waren, bleibt noch offen.

Das Ausmaß der Zerstörung wird hier sichtbar (Foto: Höffken)

Durch den zerstörten Telekom-Verteiler war bereits unmittelbar nach dem Unfall eine Kartenzahlung bei dem Lebensmitteldiscounter an der Beisenbruchstraße nicht mehr möglich. Die Kunden wurden auch am heutigen Montag (21. März 2022) durch entsprechende Informationsschilder informiert, dass bei dem Discounter unfallbedingt nur „BAR“ gezahlt werden kann, dass ggfs, die Preisauszeichnung nicht korrekt sein könnte und neue Angebote nicht berechnet werden können. Auch Warenengpässe seien möglich. Selbst der Kassenabschluss der Terminals des dortigen Discounters fällt für die Zeit der Leitungsstörung aus, erfuhr RuhrkanalNEWS.

Der Discounter informiert über die vorübergehenden Einschränkungen (Foto: Höffken)

Auch bei der Star-Tankstelle wurde die Internetverbindung gekapppt. Hier waren Kartenzahlungen allerdings weiterhin möglich.

Mit zahlreichen Fahrzeugen rückten heute Techniker an, den Verteilerschrank wieder zu errichten (Foto: Höffken)

Am heutigen Montag gab es dann ein technisches Großaufgebot an dem defekten Verteilerschrank. Zahlreiche LKW, Montagefahrzeuge und zahlreiche Mitarbeiter verschiedener Firmen trafen ein, um den zerstörten Verteilerschrank zu erneuen.

„Mittwoch, spätestens Donnerstag (24. März 2022) könnte alles wieder laufen“, sagte ein Techniker vor Ort zu RuhrkanalNEWS.

%d Bloggern gefällt das: