BILDERVORTRAG DES HEIMATVEREIN BLANKENSTEIN

Heimatverein Blankenstein (Foto: Hubert Röser)

Hattingen- Die Bewohner des Altenheims St. Josef hatten am letzten Montag (1. Juli) die Gelegenheit, durch historische Bilder noch einmal in die Vergangenheit einzutauchen und auf alten Fotos nach bekannten Gesichtern zu suchen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Idee zu der Veranstaltung entstand aus einer Rückmeldung auf einen Aufruf in der Vereinszeitschrift „Hittepenner“ des HVB. „Wir verfügen über eine Fülle von Bildmaterial, auf dem dort abgebildete Personen nicht mehr identifiziert werden können. Deshalb haben wir uns entschlossen, in jeder Ausgabe des Hittepenners einige Fotos abzudrucken. Tatsächlich meldete sich ein Leser, der Künstler Egon Stratmann, der auf einem Foto aus dem Jahr 1927 nicht nur seine Mutter wiedererkannte, sondern sogar Informationen zu dem Entstehungshintergrund des Fotos liefern konnte. Da Herr Stratmann seit kurzem im Altenheim St. Josef wohnt, kam uns die Idee zu dem Bildervortrag: die Bewohner freuen sich über eine abwechslungsreiche Unterhaltung und der HVB hat die Chance, evtl. noch weitere offene Fragen zu unserem Bildmaterial zu klären – ein wunderbarer WinWin-Effekt“, so Sabine Kaufmann, Vorsitzende des HVB.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde ein Kurzfilm über die 700-Jahr-Feier der Stadt Blankenstein im Jahr 1927 gezeigt, der von Dr. Alfons Gethmann zusammengestellt und dem HVB zur Verfügung gestellt wurde. Auch wenn sich bei der anschließenden Präsentation der alten Fotos nicht der erhoffte Wiedererkennungseffekt einstellte, war es doch ein schöner Nachmittag, bei dem viele Erinnerungen an alte Zeiten geweckt wurden.

Kommentar hinterlassen on "BILDERVORTRAG DES HEIMATVEREIN BLANKENSTEIN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.