BETRUNKEN GEPÖBELT UND POLIZISTIN INS GESICHT GETRETEN

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Ennepetal- Am Montag wurde die Polizei, gegen, 14:30 Uhr, zu einem Randalierer am Busbahnhof in Ennepetal gerufen. Eine Gruppe Jugendlicher teilte den Beamten mit, dass sie von einem alkoholisierten Mann aggressiv angepöbelt wurden und es auch zu einer kurzen Rangelei unter den Beteiligten gekommen sei. Der Mann entfernte sich dann auf einen Hinterhof nahe des Busbahnhofs. Hier konnten die Beamten den alkoholisierten 44-jährigen Gevelsberger antreffen. Der Mann erhielt einen Platzverweis, dem er nicht nachkommen wollte. Da er trotz erneuter Aufforderung den Platz zu verlassen keine Anstalten machte, dem nachkommen zu wollen, wurde er in den Streifenwagen gebracht, um ihn in das Polizeigewahrsam zu bringen. Während der Fahrt beleidigte er die Beamten und schaffte es unter großem Krafteinsatz einer 25-jährigen Polizeibeamtin in das Gesicht zu treten, wodurch sie leichte Verletzungen erlitt. Der Gevelsberger wurde zur Polizeiwache in Ennepetal gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde und er anschließend in das Polizeigewahrsam gebracht wurde. Die Polizistin blieb dienstfähig.

%d Bloggern gefällt das: