STADT SPROCKHÖVEL VERLEIHT DEN HEIMATPREIS 2021

Verleihung des Heimatpreises 2021- (v.l.n.r.): Alexander Karsten (2. stellv. Bürgermeister), Miriam Venn (Flüchtlingshilfe Sprockhövel), Dr. Christian Waschke (Jurymitglied), Kerstin Lohmann (Jurymitglied), Hans-Gert Burggräfe, Christiane Beumer (Verwaltung), Marion Prinz (3. stellv. Bürgermeisterin), Barbara Burggräfe, Heike Rienermann (Ev. Kirchengemeinde Bredenscheid-Sprockhövel), Oliver Tollnick (Verwaltung) und Torsten Schulte (1. stellv. Bürgermeister). (Foto: Stadt Sprockhövel)

Sprockhövel – Am gestrigen Tag (25.04.2022) wurden die Gewinnerinnen und Gewinner des Sprockhöveler Heimat-Preises 2021 offiziell im Rathaus mit einem Pokal geehrt. Im Beisein der Jurymitglieder überreichte der 1. Stellvertretende Bürgermeister Torsten Schulte den Gewinnerinnen und Gewinnern den Preis für ehrenamtliches Engagement. Aus zahlreichen Vorschlägen gab die Jury, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung, eine Empfehlung an den Stadtrat ab. Der Rat folgte der Empfehlung und das Siegertreppchen setzte sich wie folgt zusammen:

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Platz 1, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro, ging an Hans-Gert Burggräfe für seine Verdienste um die plattdeutsche Sprache und das plattdeutsche Liedgut.

Platz 2 und ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro erhielt die Evangelische Kirchengemeinde Bredenscheid-Sprockhövel für das Engagement zum Erhalt der Zwiebelturmkirche als heimathistorisches Wahrzeichen der Stadt.

Die Flüchtlingshilfe Sprockhövel landete für die Förderung neuer Heimatverbundenheit und Begegnung der Kulturen auf dem 3. Platz, verbunden mit einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro.
Eine großartige Geste zeigte Gewinner Hans-Gert Burggräfe, der seine Siegerprämie in voller Höhe ebenfalls an die Evangelische Kirchengemeinde zum Erhalt der Zwiebelturmkirche gespendet hat.
Bürgermeisterin Sabine Noll begrüßt das große ehrenamtliche Engagement in Sprockhövel: „Ich bedanke mich herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich ehrenamtlich für unsere Heimat engagieren und diese jeden Tag, im Großen wie im Kleinen, mitgestalten. Dass dieses besondere gesellschaftliche Engagement mit der Verleihung des Heimat-Preises anerkannt und gewürdigt wird, freut mich sehr.“

Das Preisgeld wird vom Land NRW bereitgestellt. In Sprockhövel wurde der Preis zum ersten Mal 2020 vergeben. Auch im Jahr 2022 wird es für alle Engagierten erneut die Gelegenheit geben, sich um den Heimat-Preis zu bewerben.

%d Bloggern gefällt das: