ÖKUMENISCH ABER OHNE PROZESSION

St. Mauritius Kirche in Niederwenigern (Foto: Gemeinde St-Peter-und-Paul)

Hattingen- Wegen der Corona-Pandemie wird es in diesem Jahr keine Hagelfeierprozession in St. Mauritius Niederwenigern am Sonntag nach Fronleichnam (6. Juni 2021) geben können. In ökumenischer Verbundenheit wird der evangelische Pfarrer Ludwig Nelles allerdings die Predigt in der Vorabendmesse am Samstag (5. Juni 2021, 17.30 Uhr) im Dom in Niederwenigern halten. Bereits im vergangenen Jahr war die Hagelfeier ökumenisch aufgestellt worden. „Diese Verbundenheit möchten wir jetzt gerne fortführen“, sagt der katholische Pfarrer Andreas Lamm.

Die Tradition der Hagelfeierprozession von St. Mauritius geht nach mündlicher Überlieferung auf das Jahr 1650 zurück. Damals soll ein extremer Hagelschlag die komplette Ernte in den Ortschaften um Niederwenigern zerstört haben. Armut und Hunger waren für viele die Folge. Nur Niederwenigern blieb damals vom Hagel verschont. Deshalb legte die Gemeinde der Überlieferung nach das Gelübde ab, jedes Jahr zur Erntezeit auf Bittprozession zu gehen. Die Menschen baten Gott weiterhin um seinen Schutz vor Blitz- und Hagelschlägen.

Normalerweise ziehen die Menschen bei dieser Prozession ums bzw. durchs Dorf. An einzelnen Stationen werden biblische Texte und Fürbitten vorgetragen und der Segen erteilt. Der Segen wird jeweils mit drei Böllerschüssen angekündigt, damit alle angemessen innehalten können.

Kommentar hinterlassen on "ÖKUMENISCH ABER OHNE PROZESSION"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: