MOTORRADFAHRER SCHWER VERLETZT

Der gestürzte Motorradfahrer wird vom Rettungsdienst erstversorgt. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Bei einem Verkehrsunfall wurde am heutigen Sonntagmorgen ein Motorradfahrer auf der Elberfelder Straße in Sprockhövel schwer verletzt. Er wurde nach notfallmäßiger Erstversorgung mit einem Rettungswagen in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert.

Die Stille am Sonntagmorgen wurde auf der Elberfelder Straße jäh unterbrochen, als ein Motorradfahrer stark abbremsen musste, um nicht mit einem vom Straßenrand losfahrenden PKW, der gleichzeitig wenden wollte, zusammenzustoßen.

Dabei stürzte der Motorradfahrer und verletzte sich schwer. Der Notruf ging bei der Rettungsleitstelle gegen 8:30 Uhr ein und setzte die Rettungskette in Bewegung. Der Rettungswagen (RTW) von der Falck-Rettungswache aus Bredenscheid wurde alarmiert sowie der Notarzt mit Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) vom Evangelischen Krankenhaus (EVK). Später wurde noch ein RTW von der Rettungswache Hoppe nachalarmiert, weil die beteiligte Fahrerin des PKW über Beschwerden klagte.

Von der freiwilligen Feuerwehr wurden die Kräfte der Löschzüge Gennebreck aus Sprockhövel und die des Löschzuges Elfringhausen aus Hattingen alarmiert. Die Kräfte des Löschzuges Elfringhausen brauchten dann allerdings nicht mehr auszurücken, nachdem die ehrenamtlichen Frauen und Männer des Löschzuges Gennebreck der Feuerwehr Sprockhövel, die nur wenige Hundert Meter Anfahrt zur Einsatzstelle hatten, erste Rückmeldungen über das Unfallgeschehen gaben.

Einsatzleiter Frank Altenrath von der Feuerwehr Sprockhövel setzte seine 13 Einsatzkräfte zur Patientenerstversorgung, zur Absicherung der Unfallstelle und zur Vollsperrung der Elberfelder Straße ein. Später assistierten die Feuerwehrkräfte dem Rettungsdienst beim Transport des Patienten in den RTW. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut und aufgenommen, der beteiligte PKW an den Straßenrand geschoben.

Die Polizei traf mit dem ersten Einsatzfahrzeug nach Eintreffen des RTW ein, ein weiteres Polizeifahrzeug kam einige Zeit später dann noch zur Unterstützung dazu.

Die Einsatzstelle an der beidseitig gesperrten Elberfelder Straße in Sprockhövel

Nachdem die Notärztin mit allen Notfallsanitätern die Erstversorgung des gestürzten Motorradfahrers noch auf der Straße vorgenommen hatte, wurde dieser später im RTW weiterbehandelt und transportfähig gemacht, bevor er in ein Wuppertaler Krankenhaus transportiert wurde.

Die Polizeikräfte begannen mit den Ermittlungen zum Unfallhergang. Bis zum Ende des Einsatzes war die Elberfelder Straße an der Unfallstelle beidseitig gesperrt. Davon war auch der Bus-Linienverkehr betroffen.

Statistik: Im Jahre 2020 gab es in Sprockhövel 611 Verkehrsunfälle mit 80 Verunglückten, davon waren 20 motorisierte Zweiradfahrer*innen und 16 verunglückte Rad- und Pedelecfahrer*innen betroffen.

Kommentar hinterlassen on "MOTORRADFAHRER SCHWER VERLETZT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: