BESUCHER BEI ÄMTERN UND VHS NACH ANMELDUNG WIEDER ZUGELASSEN

Das Hattinger Rathaus (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Ab Montag, den 25. Mai öffnen das Bürgerbüro, das Standesamt und die vhs nach vielen Wochen ihre Türen für den Publikumsverkehr unter strengen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Bürgerbüro

Das Bürgerbüro öffnet am Montag zwei eingerichtete Schalter für die Beantragung von Personalausweisen, Reisepässen, Führererscheinen, sowie die Anmeldung bei Zuzügen von außerhalb. Ein Termin muss im Voraus telefonisch vereinbart werden. Die Terminvergabe erfolgt jeweils zwei Tage im Voraus. Bürgerinnen und Bürger können unter (02324) 204 4105 einen Termin vereinbaren. Die Terminzeiten lauten wie folgt:

Montag bis Donnerstag: 8 bis 16 Uhr

Freitag: 8 bis 12 Uhr

Jeden ersten Samstag im Monat: 9 bis 12 Uhr

Der letzte Termin kann  15 Minuten vor Beendigung der Besucherzeiten vereinbart werden. Bürgerinnen und Bürger mit einem Termin melden sich persönlich am Bürgerschalter an, der sich im Innenhof des Bürgerbüros befindet. Im Anschluss werden die Besuchenden am hofseitigen Eingang B abgeholt und im Anschluss durch den Vordereingang entlassen, um möglichst viele Kontakte zu vermeiden. Im gesamten Gebäude muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden.

Alle übrigen Dienstleistungen werden zunächst weiter über den Bürgerschalter an der Gebäuderückseite abgewickelt. Nähere Informationen zum Bürgerschalter erhalten Bürgerinnen und Bürger auf der Homepage der Stadt Hattingen.

Standesamt

Auch die Anmeldungen zur Eheschließung, verschiedene Beurkundungen oder die Anmeldung zur Geburt könne ab Montag nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung erfolgen. Auch im Standesamt muss ein Mund- und Nasenschutz getragen werden. Die Bürgerinnen und Bürger werden am Eingang persönlich abgeholt. Für die örtlichen Bestatter gilt die neue Regel, dass Sterbefallurkunden erst am nächsten Werktag abgeholt werden können. Auswärtige Unternehmen müssen mit längeren Wartezeiten rechnen.

vhs Hattingen

VHS Hattingen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Die vhs bietet in einem kleineren Umfang und unter Berücksichtigung der Hygiene- und Sicherheitsstandards wieder einen Teil ihrer Kurse an. Ein Teil der Kurse im Bereich der Gesundheitsausbildung und verschiedene Kreativkurse können ab nächster Woche wieder starten. Auch die Kurse im Bereich „EDV, Wirtschaft und Beruf“, sowie der Schulabschlusslehrgang zum Erwerb der Fachoberschulreife kehren in den Präsenzunterricht zurück.

Bei den klassischen Sprachkursen findet in diesem Semester kein Unterricht mehr statt. Der erste Termin zum Absolvieren des „Deutschtests für Zuwanderer“ ist für den 3. und 4. Juli geplant. Der nächste Einbürgerungstest ist für den 16. September angedacht. Eine Anmeldung ist möglich, sobald die Beratung wieder stattfinden kann. Die Kurse „Deutsch als Fremdsprache“ starten wieder ab dem 25. Mai.

Ausführliche Informationen zu den Kursen und Bedingungen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger auf der Homepage der vhs. In Planung ist ebenfalls der Besuch vor Ort in der Verwaltungsstelle in Blankenstein, um eine Beratung und Terminvergabe im persönlichen Gespräch zu ermöglichen. Weitere Informationen folgen nächste Woche. Bis dahin können die Mitarbeitenden der vhs per Mail oder telefonisch unter (02324) 204 3511,-3512,-3513 erreicht werden.

Nach und nach öffnen auch die anderen Verwaltungsstellen der Stadt Hattingen für die Bürgerinnen und Bürgern unter strengen Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen. Weitere Informationen folgen nächste Woche.

%d Bloggern gefällt das: