WIEDER LEBLOSE PERSON IN DER RUHR GEFUNDEN

Hattingen  – Um 9:35 Uhr meldete ein Anrufer am Mittwoch morgen eine leblose Person in der Ruhr im Bereich „Zu den sieben Hämmern“ in Blankenstein. Die Hattinger Feuerwehr rückte mit den hauptamtlichen Kräften und den freiwilligen Einheiten aus Welper und Blankenstein aus. Einsatzkräfte der DLRG wurden ebenfalls alarmiert. Der anwesende Notarzt stellte den Tod der in Ufernähe befindliche Person fest. Aufgrund der Lage wurde anschließend die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Im Anschluss unterstützten Feuerwehr und DLRG bei der Bergung der Leiche. Die Einsatzdauer betrug hier rd. 1,5 Stunden.

Update Donnerstag – Die Identität der Person ist auch am heutigen Donnerstag noch unklar, fest steht allerdings das es sich bei der Leiche um eine weibliche Person handelt. Die Leiche müsse auch schon länger im Wasser getrieben haben, sodass das Gesicht entstellt sei. Die Tote war unbekleidet. Es gibt im Moment aber bislang keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen, so die Polizei. Am morgigen Freitag soll sie obduziert werden. Davon erhofft sich die Kriminalpolizei weitere Erkenntnisse.

Fotostrecke RuhrkanalNEWS

Einsatzreicher Mittwoch für die Feuerwehr

Eine halbe Stunde nach dem Einsatz in Blankenstein rückte ein Löschfahrzeug der Hauptwache nach Niederwenigern aus. Hier wurde eine hilflose Person hinter einer verschlossenen Tür gemeldet. Mit einem Spezialwerkzeug öffneten die Einsatzkräfte die Tür und übergaben die Patientin an den ebenfalls anwesenden Rettungsdienst. Dieser übernahm die weitere Versorgung. Noch während dieses Einsatzes löste die automatische Brandmelderanlage eines Industriebetriebs an der Schmiedestraße aus. Diesen Einsatz übernahmen weitere, hauptamtliche Kräfte. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Druckknopfmelder versehentlich ausgelöst wurde. Nach einer Überprüfung der Einsatzstelle konnten die Kräfte nach 30 Minuten wieder einrücken. Auch hier wurde während des noch laufenden Einsatzes ein weiterer Brand in der Stöckerstraße in Oberstüter gemeldet. Hier rückten die freiwilligen Einheiten aus Oberstüter und Bredenscheid aus. Auf der Stöckerstraße brannte ein Quad. Die Einsatzkräfte löschten den Brand mit einem C-Rohr.

 

%d Bloggern gefällt das: