WENN INTELLIGENTE KINDER SCHULPROBLEME HABEN

Hattingen – Die Stadtbibliothek Hattingen im Reschop Carré wird vor allem von Schülerinnen und Schülern benutzt, die sich unter anderem mit Hilfe von ergänzenden Lernmedien auf den Unterricht oder zum Beispiel auf Referate vorbereiten. Auch finden sich dort regelmäßig am Nachmittag Schülergruppen ein, die gemeinsam lernen und sich dabei unterstützen.

Allerdings reicht dieses Bemühen manches Mal nicht aus und auch die Nachhilfe zuhause führt nicht immer zum Erfolg. Daher bietet das Team der Bibliothek in Kooperation mit dem „Duden Institut für Lerntherapie Hattingen“ und „Lese-Zeichen Hattingen – Lerntraining für Jung und Alt“ eine kleine Vortragsreihe für Eltern an.

Am kommenden Donnerstag, den 25. Januar um 19 Uhr startet diese Reihe unter dem Titel „Schraipn is schwär, lesen auch“ mit dem Thema „Lese-Rechtschreib-Schwäche“ (LRS) / Legasthenie.

Am Donnerstag, den 15. Februar und am Donnerstag, den 15. März folgen jeweils um 19 Uhr weitere Informationsabende zur Problematik der „Rechenschwäche /Dyskalkulie“ beziehungsweise zum Thema „Schulfrust“. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

%d Bloggern gefällt das: