STURMTIEF „EBERHARD“ WÜTET AUCH IN HATTINGEN

Umgestürzter Baum in Holthausen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen – Die Feuerwehr rückt am Nachmittag aus zur Verbindungsstraße zwischen dem Holthauser Kreisverkehr und Blankenstein und bricht den Einsatz zunächst ab. Die Straße bleibt in beide Richtungen gesperrt, umgefallene Bäume erstmal liegen. „Es ist einfach zu gefährlich, hier zu arbeiten. Es sind keine Menschenleben in Gefahr, da müssen wir kein Risiko eingehen“, sagt Einsatzleiter Alexander Sturm. Das ist die auffälligste Auswirkung die Eberhard in Hattingen hinterlässt. Zahlreiche Dächer werden durch den Sturm beschädigt, Ziegel fallen herunter. Die Dachdecker werden landesweit in der kommenden Woche wieder viel zu tun haben.

Der Deutsche Wetterdienst hat zuvor wegen der Gefahr von orkanartigen Böen für weite Teile des Landes die zweithöchste Unwetter-Warnstufe ausgerufen. Der Sturm fegt demnach in vielen Regionen mit Windstärke 11 übers Land. Die Bahn stellt am frühen Nachmittag vorsorglich bundesweit den Fernverkehr ein, in NRW ist auch der Regionalverkehr betroffen. In allen Landesteilen fallen Bäume auf die Gleise, die Entscheidung ist also richtig. Auch die Autobahnen sind betroffen. Wegen Hindernissen auf der Fahrbahn sperrt die Polizei  die A3 in Fahrtrichtung Köln zwischen Kreuz Hilden und Solingen sowie die A45 in Richtung Hagen zwischen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd.

no comment RuhrkanalNEWS-Filmbeitrag:

In Hattingen muss die Feuerwehr rund 30 mal ausrücken, um bei kleineren und größeren Sturmschäden zu helfen. Um die große Zahl der Hilfekleistungen zu koordinieren, wird ein Stab in der Leitstelle der Hauptwache eingerichtet. Meistens werden die Helfer gerufen, um lose Ziegel zu entfernen, die sonst möglicherweise Passanten gefährden. Bis etwa 20 Uhr sind alle Einsätze abgearbeitet. Die Feuerwehrleitung freut sich, dass die Zusammenarbeit zwischen freiwilligen und hauptamtlichen Kräften gut funktioniert. Sie führt dies auch auf die vielen gemeinsamen Übungen zurück.

In Hattingen sind glücklicherweise keine Verletzten durch den Sturm bekannt. Und am frühen Abend rückt die Feuerwehr nochmal aus. Bäume zwischen dem Holthauser Kreisverkehr und Blankenstein zerlegen und an die Seite räumen. Danach ist die Straße wieder freigegeben.

Fotos by RuhrkanalNEWS:

Web Design BangladeshBangladesh Online Market