SPONSORENVERTRAG KEIN THEMA IN STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG

Ohne Moos nichts los. Sponsorenvertrag weiterhin auf der Kippe (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Es ist nur eine dürre Zeile, die die Pressestelle der Stadt herausgibt: „Wie wir soeben erfahren, ist der Punkt  “ Vermarktung des Namensrechts an städtischen Sportanlagen“ von der Tagesordnung der heutigen Ratssitzung abgesetzt.“ Keine Erklärung, keine weiteren Informationen.

Nach RuhrkanalNEWS Recherchen ist der von der Verwaltungsspitze präsentierte neue Vertragsentwurf zwischen DJK Märkische Hattingen und der INNOVA Objekverwaltung GmbH bei der Politik auf starken Widerstand gestoßen. Gleich mehrere Fraktion wollten demnach gegen den Entwurf stimmen. Einige Politiker drohten demnach dem Bürgermeister, ihn zukünftig nicht mehr zu unterstützen. Aus zwei Fraktionen ist zu hören, dass keinem Vertrag zugestimmt werde, bei der die INNOVA Objektverwaltung als Sponsor auftritt. Insgesamt steht nun der Bürgermeister in der Kritik, der zunächst einen Vertragsentwurf in den Haupt- und Finanzauschuss einbrachte, um den zugehörigen Tagesordnungspunkt dann kurzfristig zurückzuziehen. Auch die Neufassung sorgt bei den Fraktionen für Irritationen. Es wird die Frage gestellt, wieviele Rechte sich ein Sponsor herausnehmen kann, wenn er nur genug Geld bietet.

Die heute Stadtverordnetenversammlung wird jedenfalls spannend. Nicht nur wegen der Namensrechte an einem städtischen Fußballplatz.

Kommentar hinterlassen on "SPONSORENVERTRAG KEIN THEMA IN STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market