SIHK WARNT VOR BETRUGSMASCHE

Hattingen/Ennepe-Ruhr-Kreis/Hagen– Aktuell erhalten Unternehmen aus dem Kammerbezirk der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) verstärkt Eintragungsangebote in ein Ausstellerverzeichnis für Messen und Ausstellungen. In der Betreffzeile steht „Data Report 2015/2016“. Absender des Schreibens ist das Unternehmen International Fairs Directory mit Sitz in Uruguay. Ähnliche Schreiben sind bereits von dem Unternehmen Expo Guide aus Mexiko bekannt. Der Empfänger wird dazu aufgefordert, die in einem Ausstellerverzeichnis aufgeführten Daten abzugleichen, zu korrigieren bzw. zu vervollständigen, um eine „problemlose Kontaktaufnahme“ zu gewährleisten. Bei flüchtigem Lesen vermittelt der Korrekturabzug den Eindruck, ein Messeveranstalter sei Absender des Schreibens oder aber die Korrektur beziehe sich auf das offizielle Ausstellerverzeichnis eines Messeveranstalters. Dieser Eindruck täuscht!

Südwestfälische Industrie- und Handelskammer (Logo: SIHK)

Südwestfälische Industrie- und Handelskammer (Logo: SIHK)

Wird der Korrekturabzug ausgefüllt und unterschrieben an das Unternehmen zurückgeschickt, kommt ein kostenpflichtiger Vertrag zustande. Die Laufzeit des Vertrages beträgt drei Jahre. Die jährlichen Kosten belaufen sich auf über 1.000 Euro.
Die SIHK rät dringend von einem vorschnellen Ausfüllen des Formulars oder gar von übereilten Zahlungen ab. Letztlich sei diese Eintragungsofferte nichts anderes als ein Angebot, auf das Unternehmer freiwillig eingehen können – eine Pflicht zur Eintragung und Bezahlung besteht allerdings nicht. Im Zweifelsfall sollte beim Veranstalter der Messe nachgefragt werden, ob es sich um das offizielle Ausstellerverzeichnis handelt.

Unternehmen, die bereits irrtümlich ein solches Formular unterzeichnet haben, sollten schnellstmöglich den Vertrag widerrufen oder mit einer Anfechtungserklärung wegen Irrtums reagieren.

%d Bloggern gefällt das: