SCHWERER ARBEITSUNFALL IM LUDWIGSTAL

Rettungshubschrauber im Ludwigstal (Foto: RuhrkanalNEWS)

Rettungseinsatz bei einem Arbeitsunfall im Ludwigstal (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Die Feuerwehr Hattingen wurde am späten Vormittag zu einem schweren Arbeitsunfall einer Metallverarbeitenden Firma zum Ludwigstal gerufen. Da die Schwere der Verletzungen zum Zeitpunkt der Alarmierung nicht feststand, wurde über die Einsatzleitung gleichzeitig ein Rettungshubschrauber angefordert. Zusätzlich zu den Rettungskräften und den zwei Notärzten wurde vorsorglich die Notfallseelsorge mit informiert, damit die Bediensteten, die den Unfallhergang mitverfolgt haben, vor Ort betreut werden konnten. Der Unfallhergang ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Die verletzte Person wurde nach der notärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr Hattingen war mit rund 20 Kräften im Einsatz. Darunter die hauptamtliche Wache sowie der Löschzug Nord sowie weitere Rettungsdienste. Die Straße zum Ludwigstal wurde in beiden Richtungen für die Dauer des Einsatzes gesperrt.

Der Leiter der Feuerwehr Hattingen äußerste sich gegenüber RuhrkanalNEWS sehr positiv über die Vorgehensweise der Rettungskräfte. „Der heutige Einsatz hat gezeigt wie sehr die Einsatzkräfte, auch unter schwersten Bedingungen, vorbildlich zusammen gearbeitet haben,“ so Tomás Stanke.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market