MAHNWACHE FÜR FLÜCHTLINGE

RuhrkanalNEWS: 10 Schweigeminuten auf dem Untermarkt

Hattingen – Zu einem stillen Gedenken für die vielen Flüchtlinge die beim Versuch ein sicheres Land zu erreichen im Mittelmeer ertrinken, versammelten sich am Samstag zahlreiche Menschen. Pfarrer Bodo Steinhauer hatte dazu aufgerufen und sorgte so für zehn ruhige Minuten auf dem Untermarkt. Im Vorfeld erinnerten die Kirchenglocken der einzelnen Gemeinden an dieses kurze Innehalten und daran, dass tausende Tote in den vergangenen Jahren aus dem Mittelmeer geborgen wurden und unzählige andere starben ohne dass ihre Körper jemals gefunden wurden. Unter der Überschrift „Es ist fünf vor Zwölf!“ beteten rund 200 Menschen für die Flüchtlinge. Die Aktion fand zeitgleich in Hattingen und Witten statt und geht auf eine Initiative des evangelischen Kirchenkreises zurück. Im Aufruf zur Mahnwache forderte die Superintendentin des evangelischen Kirchenkreises Hattingen-Witten alle Christen dazu auf, Widerstand zu leisten, wenn einige behaupten „Das Boot ist voll…“. RuhrkanalNEWS Kommentar

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
« von 2 »

%d Bloggern gefällt das: