NOSTALGISCHER WEIHNACHTSMARKT 2019 ERÖFFNET

Gut gefüllter Kirchplatz bei der Eröffnung des Nostalgischen Weihnachtsmarktes 2019 (Foto: RuhrkanalNEWS)
Der singende Weihnachtsbaum mit dem Chor der Grundschule Oberwinzerfeld (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Um 17 Uhr ist der Kirchplatz wieder gut gefüllt. Hunderte Hattinger, vom Baby bis zur Rentnerin, warten darauf, dass die festliche Beleuchtung eingeschaltet wird. Traditionell wird der rote Knopf gemeinsam von Initiator Alfred Schulte-Stade, Bürgermeister Dirk Glaser und Stadtmarketingleiter Georg Hartmann gemeinsam gedrückt. Und dann beginnt für die Bewohner der Altstadt die Vorweihnachtszeit.

Der Nostalgische Weihnachtsmarkt ist, darauf legt Alfred Schulte-Stade in seiner Rede großen Wert, ein kirchlicher Markt. Die Idee wurde vor 30 Jahren von ihm, zusammen mit den Pfarrern Sombrowski und Polenske, entwickelt und ist seitdem zu einer über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Tradition geworden.

In diesem Jahr gibt es allerdings wieder zwei Neuerungen. Die erste Hattinger Eisprinzessin ist bei der Eröffnung, zusammen mit den Kindern des Chors der Grundschule Oberwinzerfeld auf dem singenden Weihnachtsbaum. Der singende Weihnachtsbaum wurde im vergangenen Jahr erstmals aufgestellt.

Und in wenigen Tagen wird auf dem Platz vor der Kirche die zweite Neuerung zu bewundern sein. Dann entsteht eine Eisskulptur auf dem Nostalgischen Weihnachtsmarkt. Doch das ist heute erstmal nicht so wichtig. Jetzt geht es vor allem für die Grundschüler darum, dass sie ihren großen singenden Auftritt gut über die Bühne bringen. Und soviel sei gesagt, es ist ihnen hervorragend gelungen.

Die meisten Besucher der Eröffnung bleiben nach der gelungenen Darbietung der Kinder noch auf dem Kirchplatz oder bummeln durch die Altstadt. Leckerer Glühwein und Kinderpunsch schmecken auch bei Lufttemperaturen oberhalb des Gefrierpunktes. Vor allem, wenn es zusätzlich die gewohnt guten Spezialitäten aus dem Hause Schulte-Stade gibt. Wer bei der Eröffnung nicht dabei sein konnte, sei getröstet: Bis zum 22. Dezember, wenn der Nostalgische Weihnachtsmarkt 2019 wieder schließt, gibt es noch genügend Gelegenheiten die vielen Buden in der Altstadt aufzusuchen. Auch abseits des Kirchplatzes gibt es viel zu entdecken.

1 Kommentar zu "NOSTALGISCHER WEIHNACHTSMARKT 2019 ERÖFFNET"

  1. Die Idee mit dem singenden Weihnachtsbaum ist wirklich klasse. Toll, dass die Weihnachtsmärkte wieder geöffnet haben. Wir wünschen alle eine schöne Weihnachtszeit.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: