NACHTS IM MUSEUM

Zum letzten Mal in diesem Jahr sind Besucher der Henrichshütte nachts im Museum unterwegs. (Foto: LWL / Schulze)

Hattingen –  Zum letzten Mal in diesem Jahr haben Besucher des LWL-Industriemuseums Henrichshütte am kommenden Samstag (30.9.) Gelegenheit, nachts im Museum auf Entdeckungstour zu gehen. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt zur Tour von 19.30 bis 21 Uhr in sein Hattinger Industriemuseum ein.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Im Schatten des beleuchteten Hochofens geht es mit Kopf- und Taschenlampen auf die Suche nach den nachtaktiven Bewohnern der Industriebrache. In der Dämmerung jagen Fledermäuse am Möllergraben nach Beute, Spinnen weben kunstvolle Netze zwischen Gerüsten aus Stahl, Kröten und Schnecken kommen aus ihren Verstecken und der Duft letzter Blüten lockt Nachtfalter zur Nektar-Bar. Unterwegs erfahren die Museumsbesucher von den Naturpädagogen Birgit Ehses und Wolfgang von Aschen Wissenswertes über die Industriegeschichte und Technik an diesem ehemaligen Industriestandort.

Die Teilnahme kostet 3 Euro plus Eintritt. Anmeldung und Infos unter Tel. 02324 9247-0

%d Bloggern gefällt das: